VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

Galapagos

VEI

Exklusive
Tauch- und Vulkan-
Reise


Reisedauer: 14 Tage
Reisezeit: November - Januar
Teilnehmer: 8 - 11
Visa/Impfungen: ja / Gelbfieber
Ecuador

Eine Tauchkreuzfahrt im Galapagos Archipel auf den Spuren von Charles Darwin ist sicherlich die ideale Kombination der Erlebnisse exotischer Unterwasserwelt und aktiver Vulkane. Eine private und recht luxuriöse Motorjacht wird uns in 10 Tagen zu den Insel Isabela; Florenana und Fernandina bringen. Unterwasser gibt es Rochen, Haie, Robben, Seelöwen und viele andere Tiere zu bestaunen. Mit diesen Tieren im kalten Humbold Meeresstrom zu tauchen, ist unbeschreiblich.
An Land wollen wir die bizarren Schildvulkane Wolf (zuletzt 1982 tätig), Santo Tomás (1998 tätig), Cerro Azul (1979 tätig) und Cumbre (1995 tätig) besuchen. Daneben gibt es eine Vielzahl von endemischen Tieren wie Kormorane, riesige Schildkröten, Pinguine und Echsen zu entdecken.


Hai im Kaltwasser Reisepreis:
ca. 4.900,- Euro pro Person
Einzelkabine/Zimmer-Zuschlag:
ca. 1.200,- Euro

In erster Linie sind Hobbytaucher (Schnorchel und/oder Falsche) mit dieser Reise angesprochen.


Die Vulkane auf der Reise:
Wolf (1707 m)
Cumbre (1494 m)
Cerro Azul (1289 m)
Santo Tomás (1490 m)

Anforderungen:
Kondition VEI 1
Bergtechnik VEI 1
(Erläuterungen dazu)

Die Trekkinganforderungen gelten in erster Linie für die Vulkantouren. Wer einzelne Touren nicht mitmachen möchte (stattdessen lieber taucht), braucht die Anforderungen nicht zu beachten.

Professionelle Tauchbegleitung:

Unser Tauchlehrer Klaus wird die Unterwassergänge begleiten. Er besitzt fast alle Tauchlehrer Brevets (Instructor) und wird während der Reise auch Tauchlehrgänge (Brevetierung) anbieten. Die Flaschen und einen Kompressor für die Befüllung werden wir stellen, allerdings sind alle anderen Ausrüstungsgegenstände, angefangen vom ABC, selbst mitzubringen. Vor den Vulkantouren werden wir ja nach Trekking Höhe mindestens die empfohlenen 12 Stunden, bzw. 24 Stunden Tauchpause einlegen (siehe Reiseablauf).

Tauchlehrer Klaus Hai im Kaltwasser
Reiseleistungen:

Betreuung ab/bis Quito; je 2 Hotel-Übernachtung in Quito und auf Galapagos; 10 Nächte auf einer privaten Motorjacht; Transfer (lokaler Flug ab/bis Quito; alle Gebühren und Eintritte; Betreuung auf dem Schiff; volle Verpflegung; Getränke im vorgegebenen Rahmen; Reise-Rücktrittversicheru


Reisecharakter: *** (gehoben-sportlich)

Ecuador (c)C. Weber 2009 Ecuador (c)C. Weber 2009 Ecuador (c)C. Weber 2009
Bilder von links: Hai auf Leuerstellung; Schildkröte im Vorbeiflug; alles ok bei Gordon Rock (-27m) 2009 (c)C. Weber

Ecuador (c)C. Weber 2009
Ecuador (c)C. Weber 2009
Ecuador (c)C. Weber 2009
Ecuador (c)C. Weber 2009
Ecuador (c)C. Weber 2009
Bilder: Gemütlichkeit auf dem Boot; Inselwelten; Unterwasserwelten, 2009 (c)C. Weber

Reiseablauf und (Reiseleistungen)

1 Tag: Sie fliegen von Deutschland nach Quito, Hauptstadt Ecuadors. Bei den meisten Flugverbindungen ist die Ankunft gegen späten Nachmittag (die Zeitverschiebung ist MEZ-6 Stunden). Nach den Einreiseformalitäten erfolgt der Transfer ins Hotel. Anschließend treffen wir uns zum Abendessen, bei dem Sie weitere Einzelheiten für das Programm der folgenden Tage erläutert bekommen. Der restliche Abend steht Ihnen zur freien Verfügung und nach dem langen Flug werden die meisten ihn sicherlich zum Schlafen nutzen wollen.
(Leistungen: Transport vom Flughafen ins Hotel; Übernachtung im Hotel (privates Bad) im Standard-Doppelzimmer (gegen Zuschlag Einzelzimmer), wie bei allen folgenden Übernachtungen; Abendessen in einem landestypischen Restaurant in Quito; Begrüßungscocktail)


2 Tag: Nach dem Frühstück werden wir zum Flughafen gebracht und starten von dort mit der lokalen Airline TAME zur Galapagos Insel Baltra (Flugzeit knapp 2 Std.). Von Baltra erfolg eine kurze Fährfahrt und eine Busfahrt über die Insel Santa Cruz bis in die Hafenstadt Puerto Aryora. Dort werden wir ein Hotel beziehen, die Charles Darwin Station besuchen und zu Abend essen.
(Leistungen: Frühstück; jeglicher Transfer; Flug in der Economy-Class von Quito nach Baltra (TAME); Eintritt zu den Galapagos Inseln; Übernachtung im Hotel in Puerto Ayora; Mittagsimbiss; Abendessen im Hotel)


3 Tag: Heute beginnt unsere Kreuzfahrt zwischen den Galapagos Inseln. Das erste Ziel wird die Insel Floreana mit einem Schnorchelgang an der "Teufelskrone" zur Eingewöhnung.
(Schiffsaufenthalt mit voller Verpflegung; Übernachtung in Doppelkabine (gegen Aufschlag Einzelkabine) mit eigenem Bad; Schiffsbesatzung; Reiseleitung inklusive einem einheimischen Naturkundler und Tauchbegleiter)


4 Tag: Vormittagstauchgang vor der Insel Floreana und Weiterfahrt in Richtung Fernandina. Das wird die längste Strecke auf unserer Kreuzfahrt ohne Stop.
(Leistungen wie am Vortag; gefüllte Tauchflaschen und Blei wir natürlich gestellt; Klaus und unser Naturkundler leiten die Tauchgänge)


5 Tag: Ankunft an der Insel Fernandina und Tauchgang am Nachmittag. An der Punta Espinosa gibt es unter anderem die flugunfähigen Kormorane und Meerechsen zu bestaunen. Auch Seelöwen und Galapagos Pinguine sind anzutreffen.
(Leistungen wie am Vortag)


6 Tag: Heute ist eine Landgang vorgesehen, um die Tierwelt genauer zu beobachten und um den Vulkan Cumbre (1494 m) mit dem letzten Ausbruch 1995 besteigen zu können.
(Leistungen wie am Vortag)


7 Tag: Am Vormittag ist Zeit für einen Tauchgang, dann fahren wir an die Westküste der Insel Isabela. Noch ein Tauchgang ist nachmittags möglich.
(Leistungen wie am Vortag)


8 Tag: Den Frühaufstehern bietet sich heute die Besteigung des Vulkans Wolf (1707 m) mit dem letzten Ausbruch 1982 als Option an. Bis zum Abend wollen wir dann die Fahrt wieder nach Süden antreten. Sollte, z.B. wetterbedingt, ein Zeitmangel für unsere Tour abzusehen sein, könnte der Abstecher zum Vulkan Wolf evtl. wegfallen.
(Leistungen wie am Vortag)


9 Tag: Nach einem Tauchgang am Vormittag erreichen wir heute die Caleta Iguana am Südwestzipfel der Insel Isabela. Dort werden wir ankern.
(Leistungen wie am Vortag)


10 Tag: Der Aufstieg zum Krater des Vulkans Azul (1289 m) mit seinem letzten Ausbruch 1979 ist das Vormittagsprogramm. Als Ankerplatz für die Nacht soll die Bahia Villamil (auch Hafen) dienen.
(Leistungen wie am Vortag)


11 Tag: Heute ist Landgang zur Forschungsstation Tomas de Berlanga und weiter auf den Vulkan Tomas (1490 m) mit seinem letzten Ausbruch 1998. Am Abend sind wir zurück an Bord.
(Leistungen wie am Vortag)


12 Tag: Vormittagstauchgang an der Isla Tortuga. Weiter geht die Reise zur Insel Santa Fe, wo wir für diese letzte Nacht vor Anker gehen wollen.
(Leistungen wie am Vortag)


13 Tag: Der letzte Tauchgang am Vormittag ist den dort lebenden Rochen gewidmet, sicherlich eine Besonderheit unter Wasser. Am Abend laufen wir wieder in Puerto Ayora ein und bezeihen dort unser Hotel.
(Leistungen wie am Vortag; dazu Hotelübernachtung in Puerto Ayora; Abendessen im Hotel)


14 Tag: Im laufe des Vormittags erfolgt der Transfer zum Flughafen auf Baltra und folgend der Rückflug nach Quito. In Quito ist noch eine Nacht im Hotel vorgesehen um Abschied zu feiern. Damit endet die Reise zum Galapagos Archipel.
(Leistungen: Frühstück; jeglicher Transfer; Flug in der Economy-Class von Baltra nach Quito (TAME); Übernachtung im Hotel in Quito; Mittagsimbiss; Abendessen im Hotel)


Anmerkungen: Falls einzelne Leistungen unerwartet nicht zur Verfügung stehen sollten (z.B. Übernachtung in einem bestimmten Hotel), erfolgt selbstverständlich gleichwertiger Ersatz. Des Weiteren behalten wir uns erforderliche Programmänderungen vor.

Nicht eingeschlossene Leistungen: Anreise (Flüge) nach Ecuador; Trinkgelder; Tauchkurse; Abfluggebühren (ca. 20,- US$) falls nicht im Flugticket inklusive; alkoholische Getränke; persönliche Ausgaben (Andenken, Einkäufe).


Die Fluganreise nach Ecuador organisieren wir Ihnen gerne!
PADI-Tauchkurse mit Klaus Köhler:

Das PADI Adventures in Diving Programm bietet Tauchern eine strukturierte Möglichkeit, spezielle Interessensgebiete des Tauchens zu erkunden und Taucherfahrung zu sammeln. Die Teilnahme an einem Abenteuer-Tauchgang ist oftmals der erste Schritt ins Freiwasser, den ein Tauchanfänger nach seiner Brevetierung unternimmt. Das Programm richtet sich jedoch nicht nur an Beginner sondern auch an fortgeschrittene Taucher. Es gestattet dem interessierten Taucher, den Weg seiner Weiterbildung als Taucher auf seine Bedürfnisse zuzuschneiden.

Programm Optionen:

Das PADI Adventures in Diving Programm bietet zwei Brevetierungs-Optionen. Ein Taucher, der 3 beliebige Abenteuer-Tauchgänge erfolgreich absolviert, erhält das Brevet "PADI Adventure Diver". Absolviert ein Taucher den "Tieftauchgang" und den Tauchgang "Unterwasser Navigation" sowie 3 weitere beliebige Abenteuer-Tauchgänge (also 5 zusammen), so erhält er das Brevet "PADI Advanced Open Water Diver".

Klaus ist ein ausgebildeter und sehr erfahrener Tauchlehrer (Instructor # 924703) für PADI Brevetierung. Wer möchte, kann unter seiner Leitung verschiedene Brevetierungen, beziehungsweise Abenteuer-Tauchgänge machen. Jeder dieser Tauchgänge spricht einen speziellen Bereich des Tauchens an. Die Leistungsanforderungen für die Abenteuer-Tauchgänge, die im folgenden aufgeführt sind, stellen die Grundstruktur für die Durchführung dieser Tauchgänge:

Kurs Überblick Bestandteil
Tieftauchen Kenntnisse, Fähigkeiten und Techniken für das Tauchen in größeren Tiefen Planung, Orga, Verfahren, Techniken, Probleme, Gefahren, Risikofaktoren, Tauchtabelle, Sicherheitsstops, Notall-Deko, Ausrüstung, Absteigseilen, Tarierungskontrolle, Fliegen nach dem Tauchen, Orientierung Deko-Kammer
U/W Navigation Zweck der U/W Navigation ist es, Taucher mit Fertigkeiten, Kenntnissen, Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Problemen, Gefahren sowie dem Spaß and der U/W Navigation vertraut zu machen Planung, Orga, Verfahren, Techniken, Probleme, Gefahren, Risikofaktoren, Schätzen von Entfernungen, Navigation, Muster unter Wasser, Wiederfinden des Tauchplatzes, Kompassnavigation
Nachttauchen Kenntnisse, Fertigkeiten und Techniken des Nachttauchens Planung, Orga, Verfahren, Techniken, Probleme, Gefahren, Verfahrungsweise der Tarierungskontrolle, Navigieren, Verständigen, U/W Lampen, Buddy-System, Verlust der Orientierung und Notfall-Verfahren, nachtaktive Lebewesen
Bootstauchen Kenntnisse, Fertigkeiten und Techniken des Bootstauchens Planung, Orga, Verfahren, Techniken, Probleme, Gefahren, Verhalten an Bord, Verstauen von Ausrüstung, Terminologie an Bord, Ein und Ausstiegstechniken, örtliche Gesetzte und Verordnungen, Notfall und Sicherheitsausrüstung an Bord
Strömungstauchen Kenntnisse, Fertigkeiten und Techniken des Strömungstauchens Planung, Orga, Verfahren, Techniken, Probleme, Gefahren, Schwimmkörper, Leinen, Rollen, Tarierungskontrolle, Navigation, Kommunikation, Auswahl des Tauchplatzes, Techniken mit Partner und Gruppe
Die Kosten der Brevetierungen und Kurse teilen wir im Einzelnen gerne mit.

Weitere Informationen zu den Vulkanen Ecuadors, anderen Reisevarianten und Reiseverlängerungen!

Die Termine & Preise dieser Sonderreise finden Sie hier!
Folgend noch ein paar Impressionen von unserer tollen Reise 2009!
Ecuador (c)C. Weber 2009 Ecuador (c)C. Weber 2009 Ecuador (c)C. Weber 2009
Bilder von links: Landgang Sierra Negra; Leute im Lavatunnel auf San Salvador; Anlandung bei Baltra (unser Boot im Hintergurnd); Ecuador 2009 (c)C. Weber
Ecuador (c)C. Weber 2009 Ecuador (c)C. Weber 2009 Ecuador (c)C. Weber 2009
Bilder von links: Manta direkt vor dem Bug; Delphine; Pelikan / Ecuador 2009 (c)C. Weber

Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten!
Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2013 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten!)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum!