Wie ist die Wirkung von CBD Cannabis?

Wie ist die Wirkung von CBD Cannabis?

Wirkung von CBD Cannabis

CBD, die Abkürzung für Cannabidiol, scheint nun bereits seit einigen Jahren in aller Munde zu sein. Die Palette an verschiedenen CBD-Produkten wächst dabei kontinuierlich. Einer besonders großen Beliebtheit erfreut sich in diesem Zusammenhang zum Beispiel das CBD Cannabis, also die CBD Blüten. In diesen ist von allen CBD-Produkten die höchste Konzentration an CBD zu finden, denn diese beträgt rund zehn Prozent.

Bei dem CBD handelt es sich um einen Inhaltsstoff der Hanfpflanze, welcher im Gegensatz zu dem Tetrahydrocannabinol, kurz THC, nicht berauschend auf den menschlichen Körper wirkt. Die Anwendung von CBD erfolgt somit vor allem aus Gründen der Gesundheit.

Insgesamt existieren mehr als 100 unterschiedliche pflanzliche Cannabinoide in der Hanfpflanze. In den Blüten des Hanfs sind über das CBD hinaus noch 150 weitere Cannabinoide und Terpene zu finden. Allerdings beanspruchen die größte Bekanntheit dabei das THC und CBD. Nachdem sie geerntet wurden, werden die Blüten getrocknet und dann verkauft, beispielsweise in Form von hochwertigen CBD Cannabis Blüten von cannabissommelier.ch.

Die Wirkung des CBD Cannabis

Forscher, die mit den Cannabinoiden intensive Untersuchungen durchgeführt haben, konnten im Zuge dieser herausfinden, dass im menschlichen Körper ein Endocannabinoid-System vorhanden ist, sodass auf spezielle Botenstoffe im Organismus entsprechende Reaktionen gezeigt werden und der Mensch in der Lage ist, diese zu verstoffwechseln.

Seit dieser wissenschaftlichen Erkenntnis ist es möglich, die CBD-Produkte einzusetzen, um die unterschiedlichsten Krankheiten zu behandeln. Ihre Symptome lassen sich dabei so natürlich auch mithilfe der CBD-Blüten lindern. CBD-Produkte stellen nicht nur eine große Hilfe bei Infektionskrankheiten dar, sondern unter anderem etwa auch bei dem Tourette-Syndrom, Krebserkrankungen, Angststörungen, Parkinson, Multiple Sklerose, Übergewicht, Entzündungen, Schizophrenie, Arthrose, Übelkeit, Schlaflosigkeit und chronischen Schmerzen.

Das menschliche Endocannabinoid-System

Im menschlichen Körper stellt das Endocannabinoid-System einen Bestandteil des Nervensystems dar und weist zwei Cannabinoid-Rezeptoren auf, nämlich CB1 und CB2.

Vorranging ist der CB1-Rezeptor dabei im Kleinhirn beziehungsweise im Nervengewebe zu finden. Im Immunsystem ist dagegen der CB2-Rezeptor angesiedelt. Allerdings gestaltet sich das Endocannabinoid-System derart komplex, dass es heute noch nicht vollständig untersucht ist. Jedoch konnte durch Studien bereits belegt werden, dass zum Beispiel in der Krebstherapie der Einsatz von CBD überaus erfolgsversprechend ist.

Dadurch, dass die Botenstoffe an den CB2-Rezeptoren andocken, ist eine Behandlung von Erbrechen und Appetitlosigkeit möglich – Beschwerden, die beispielsweise oft mit einer Chemotherapie einhergehen. Daneben haben die Wissenschaftler bereits herausgefunden, dass der CB1-Rezeptor eine wichtige Rolle spielt, wenn es um die Löschung von Erinnerungen im Kleinhirn geht, wodurch von dem Cannabinoid ebenfalls ein enorm hohes Potential hinsichtlich der Therapie von Angsterkrankungen ist. Außerdem können mithilfe des CBDs auch die Anfälle, die mit Parkinson und Epilepsie einhergehen, abgeschwächt werden.

Angenehme und effektive Wirkung des CBD Cannabis

Die Wirkung des CBD wird von den Anwendern dabei als überaus angenehm beschrieben. Die fiebersenkende, schmerzlindernde, entzündungshemmende und schlaffördernde Wirkung kann Vorteile bei zahlreichen Krankheitsbildern und Leiden bedeuten.

In der Bundesrepublik ist es möglich, die CBD-Produkte auf dem freien Markt vollkommen legal zu erwerben, ob in Form von Salben, Ölen, Tropfen, Kapseln, Kristallen oder eben den beliebten CBD Blüten, die als Tabakersatz verwendet werden können.

Wir von V-E-I wünschen viel Spaß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.