VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service
KRAKATAU (INDONESIEN)
Krakatau Seiteninhalte:

Einführung

Fotos vom Krakatau

Vulkanreisen
nach Indonesien


Links
Vulkane Indonesiens

Einführung

Krakatau ist eine Kaldera mit mehreren Inselteilen in der Sundastraße zwischen Sumatra und Java. Der Vulkan gehört zum indonesischen Inselbogen und weist eine hohe Explosivität auf. Plinianische Eruptionen, pyroklastische Ströme und kleinere strombolianische Ausbrüche mit kurzen Lavaströmen sind seine häufigsten Ausbruchsarten.
1883 erlangte der Krakatau traurige Berühmtheit, als er sich in einer gigantischen phreatomagmatischen Eruption selbst zerstörte. Der Knall der finalen Explosion war sogar noch in mehr als 4800 Kilometern Entfernung zu hören und gilt als das lauteste Geräusch, das je ein menschliches Ohr gehört hat. Pyroklastische Ströme und Tsunamis verwüsteten weite Teile von Java und Sumatra. Die Druckwelle der Explosion umrundete die Erdkugel siebenmal. Selbst an der französischen Atlantikküste wurde ein erhöhter Tidenhub gemessen. Mehr als 36.400 Menschen wurden Opfer dieser Katastrophe. Ab 1927 wuchs Anak Kraktau im Zentrum der Vulkankaldera als neue Insel empor.


Reisen / Besuche 2011 und 2010

Unser Besuch im September 2011 war pünklich zum Start einer neuen Episode. Besuche im August und im November 2010 decken eine neue Eruptionsphase ab, die am 6 August um 10Uhr morgens mit 2 Schloträumern begonnen hatte und sich bis Mitte Novmeber mit extrem starken Explosionen gesteigert hatte. Am 22 November schlugen bei strombolianischer Tätigkeit aus 2 Schloten Bomben in alle Himmelrichtigungen bis über die Küsten hinaus ins Wasser ein. Zu dieser Zeit wurde vermutlich auch die seismische Anlage getroffen und zerstört.
Die wenigen Vegetatinszonen auf Anak Krakatau waren durch starken Niedergang von vulkansischen Lockerstoffen sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Immerhin war der "Hausvaran" noch nicht ausgewandert.

Krakatau 2011 Krakatau Krakatau
Bilder von Links: der Krater glüht; Lavafontäne Sep. 2011; Rotschein über dem Krater
krakatau Aug krakatau krakatau
Bilder von Links: Schloträumer 6 Aug. 2010; Basiscamp unter Asche im November; "Hausvaran"
krakatau krakatau krakatau
Folgende Bilder vom November 2010: z.B. Eruption bei Nacht.
krakatau krakatau krakatau
Bilder von Links: Gewaltige Explosioenen; Eruption bei Nacht; Aschewolke wächst aus dem Krater.
krakatau krakatau krakatau
Bilder von Links: Eruptionen bei Nacht; Bombeneinschläge vor der Küste; grade eingeschlagene Bomben;.
krakatau krakatau krakatau
Bilder von Links: Eruptionen bei Nacht; Blitze in der Aschewolke;.

Besuch 2008

Von 2007 bis 2009 hatte Anak Karkatau fast kontinuierlich Tätigkeit mit unter heftigen Explosionen.

Krakatau Krakatau Krakatau
Bilder von Links: explosive Phase des Anka Krakatau (6/2008)

Erster Besuch 2003

Bei unsere Erkundungstour war Anak Krakatau nicht aktiv.

krakatau krakatau krakatau
Bilder von Links: Bootsanreise zur Kaldera Krakatau; "Nasse Landung"; Basiscamp

Indonesien Trekking IND. Sonderreisen INDONESIEN Seite

Links zu anderen Seiten:

  • Infos zum Land Indonesien, (http://www.infoindonesie.com)


  • Vulkanforschung (Observatorium) in Indonesien (http://www.vsi.dpe.go.id)

  • Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten!
    Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2013 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten!)
    www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum!