VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

Leuchttürme Italiens

VEI

(Trekking- und Kultur-Reise)

Reisedauer: 12 Tage
Reisezeit: Mai - Juli &
September - Oktober
Teilnehmer: 6 - 9
Visa/Impfungen: nein
Der Süden Italiens

Vesuv (1281 m)
Campi Flegrei (580 m)
Stromboli (926 m)
Vulcano (500 m)
Ätna (3300 m)

Auf dieser Reise sind alle italienischen Vulkanklassiker im Programm. Startpunkt ist Neapel, u.a. mit dem Besuch des Vesuvs, den beeindruckenden Ausgrabungen von Pompeji und Ercolano. In der Vulkangegend der Campi Flegrei gibt es einige Besonderheiten zu entdecken, zum Beispiel den Tempel Seraphis, den Krater von Solfatara und den Monte Nuovo.
Dann folgt das Abenteuer mitten im Tyrrhenischen Meer. Erster Anlaufpunkt ist der dauertätige Vulkan Stromboli auf der wunderschönen gleichnamigen Insel. Besonders reizvoll sind die Ausbrüche des Stromboli bei Dunkelheit, deshalb sind zwei Nächte auf der Insel vorgesehen. Der dampfende aktive Krater auf der Insel Vulcano ist für viele der Inbegriff eines Vulkans, dazu lädt dort ein warmes Schlammbad ein.

Das kulturelle Highlight Taormina wird die Basis auf Sizilien, um neben der abwechslungsreichen Natur rund um den Ätna, diesen Vulkan genauer unter die Lupe zu nehmen. Der mächtige und nahezu dauertätige Ätna ist jederzeit ein überwältigendes Erlebnis, besonders nachts.


Anforderungen (klick für mehr Infos):
Kondition VEI 2
Bergtechnik VEI 2
Reiseleistungen (Überblick):
Der Transport der Gruppe im privaten Kleinbus, mit den Fähren, Taxis und Stadtbahnen; alle Übernachtungen (1/2 Doppelzimmer) in stilvollen Mittelklassehotels; 4 x Halbpension; Eintrittspreise; Trinkgelder; Reise-Rücktrittversicherung
Reisecharakter *** (klick für mehr Infos):
gehobener Reisecharakter, mit Übernachtungen in guten Mittelklassehotels, ausgezeichneten Essensmöglichkeiten, komfortablem Transport und einigen Erholungsmomenten

Reiseablauf und (Reiseleistungen)

1. Tag: Ein rund zweistündiger Flug bringt uns von Deutschland in die pulsierende Hafenstadt Neapel. Dort beziehen wir unser Hotel (mit Dachterrasse) in der Altstadt und verbringen nach einer kurzen Pause die Zeit bis zum Abendessen in den geschäftigen Straßen. Die Plätze, viele Kirchen und Gassen geben Neapel ein ganz besonderes Stadtbild. Das Abendessen nehmen wir in einem einfachen typischen neapolitanischen Restaurant zu uns, das an Originalität und guten Speisen kaum zu überbieten ist.
(Reiseleistungen: In Neapel Transfer vom Flughafen (oder Bahnhof) zum Hotel; Übernachtung im Hotel Odeon**(ggf. in einem vergleichbaren Hotel) im Standard-Doppelzimmer (gegen Zuschlag Einzelzimmer); Begrüßungscocktail)


2. Tag: Nach dem Frühstück stehen wir nach einer Fahrt durch die Stadt und nach einem kurzen Spaziergang auf dem Kraterrand des rauchenden Vesuvs und blicken hinunter auf die anscheinend greifbar nahen Ruinen von Pompeji. Eindringlicher kann das Problem von explosiver Naturgewalt dicht neben einer Großstadt kaum vor Augen geführt werden. Am Nachmittag besuchen wir die Ruinen der teilweise noch heute verschütteten Stadt Pompeji. Die Vulkanaschen des großen Ausbruchs im Jahr 79 n.C. leisteten eine perfekte Konservierungsarbeit, so dass man heute durch die ausgegrabenen Straßen geht, wie einst die Bewohner von Pompeji. Zum Abendessen tauchen wir in die lebendigen Gassen von Neapel ein.
(Reiseleistungen: Italienisches Frühstück; Transport mit der Stadtbahn und Taxis an diesem Tag; Eintritt zum Vulkan Vesuv; Eintritt in die Ruinen vom Pompeji; Übernachtung wie am Vortag)


3. Tag: Der Tag beginnt mit dem Frühstück im Hotel. Dann besuchen wir das Archäologische Museum in Neapel, in dem viele wertvolle Fundstücke aus Pompeji ausgestellt sind. Nach einer Stärkung am Mittag geht es in die Nachbarbucht von Neapel, Pozzuoli. Vulkanisch hoch interessante Stellen Campi Flegrei, Monte Nuovo, Solfatara und den Tempel Seraphis stehen für uns auf dem Programm. Am Abend bringt uns unser privater Kleinbus (bzw. Taxis) in den Hafen von Neapel. Von dort soll gegen 22:00 Uhr die Fähre zur Insel Stromboli mit uns ablegen. Wir beziehen unsere Schlafkabinen und speisen im Schiffsrestaurant zu Abend.
(Italienisches Frühstück; Transport mit der Stadtbahn und Taxis an diesem Tag; Eintritt ins Museum; Eintritt in den Krater Solfatara; Eintritt zu anderen Ausgrabungsstellen in Pozzuoli; Fährfahrt von Neapel nach Stromboli; Schlafplatz in einer Doppelkabine der Fähre)


4. Tag: Je mehr man sich der Insel Stromboli nähert, desto besser können die Auswürfe von rotglühender Lava aus den Gipfelkratern des Vulkans beobachtete werden. Dafür werden Sie natürlich rechtzeitig geweckt. Mit dem Sonnenaufgang haben wir dann die Insel Stromboli erreicht und nach einem italienischen Frühstück werden Sie Ihre Zimmer im romantischen und kleinen Hotel unmittelbar am Meer beziehen. Sie können sich an diesem Tag ans Meer zurückziehen, schwimmen und entspannen. Unternehmungslustige sind zu einer kleine Wanderung im Dorf Stromboli und zu einigen interessanten Stellen der Insel eingeladen. Das Abendessen werden wir mit dem Blick auf die "Feuerrutsch" (dort rollt die Lava ins Meer) von der Pizzeria L'Observatorio genießen können.
(Italienisches Frühstück; Inseltransport zum Hotel; Übernachtung in einem gemütlichen und gut ausgestatteten Hotel Vilaggio Sromboli***)


5. Tag: Ein kleines Inselboot wird uns nach dem Frühstück zum Dorf Ginostra bringen, dass auf der westlichen Inselseite liegt. Nach diesem Landgang umrunden wir weiter die Insel Stromboli, vorbei an der Feuerrutsche und zum Strombolicchio. Nach einem italienischen Mittagessen bleibt noch etwas Ruhezeit, bis wir zu den Kratern des Vulkans aufsteigen werden. Mit Einbruch der Dämmerung wird uns die hoffentlich oft ausgeschleuderte Lava ein farbenprächtiges Naturspektakel liefern. Erst am späten Abend sind wir zurück im Hotel.
(Italienisches Frühstück im Hotel; Bootsfahrt um die Insel; Wanderverpflegung; Gebühr für die Vulkanbesteigung; Übernachtung wie am Vortag)


6. Tag: Nach dem Frühstück gelangen wir mit einer Schnellfähre zur Insel Vulcano. Dort beziehen wir zuerst unsere Zimmer im Strandhotel Conti. Gegen frühen Nachmittag bringt uns eine kurze Wanderung an den Kraterrand der Fossa II rund 500 m über dem Meer. Dieser rauchende Krater mit leuchtendgelben Schwefelablagerungen ist der Inbegriff einer Vulkankraterbegehung und der Ausblick auf das blaue Meer und die Nachbarinseln ist grandios.
(Leistungen: Frühstück im Hotel Vilaggio; Transport mit der Schnellfähre nach Vulcano; Abendessen (Menü) im Hotel; Übernachtung im Hotel Conti***)


7. Tag: Der Tag steht zur freien Gestaltung, z.B. für einen Ganztagesausflug auf die rund einen Kilometer entfernte Nachbarinsel Lipari. Eine Stadtbesichtigung oder eine ca. vierstündigen Wanderung zu den jungen Lavaströme (reich an Obsidian) mit wunderbare Aussichten und die weißen Bimssteinbrüche lassen sich unternehmen. Nach der Rückfahrt nach Vulcano ist sicher noch Zeit für ein Bad im Naturschlammbecken der Insel. Das Abendessen findet in unserem Hotel statt.
(Frühstück im Hotel; Abendessen (Menu) und Übernachtung wie am Vortag)


8 Tag: Nach dem Frühstück im Hotel wird uns eine Fähre nach Milazzo (Sizilien) bringen. Dort erwartet uns ein privater Bus (Taxis) mit dem wir bis in die Altstadt von Taormina gelangen. Im Hotel Continental werden wir am frühen Abend die Zimmer beziehen und auch dort speisen. Nach dem Essen ist ein Spaziergang durch die lebendigen Gassen von Taormina sehr lohnend.
(Frühstück im Vilaggio; Fährfahrt nach Milazzo; Fahrt von Milazzo bis Taormina; Übernachtung im ideal gelegenen Hotel Continental***; Abendessen (Menü) im Hotel)


9 Tag: Am Vormittag bietet sich die Gelegenheit zu einem Bummel in der Altstadt von Taormina und wir laden zu einer Führung in das antike griechischrömische Theater - von dessen Ausblick auf den Ätna schon Goethe schwärmte - ein. Von Taormina geht die Fahrt zunächst nach Alcantara. Dort hat der klare Fluss Alcantara eine spektakuläre Schlucht in den schwarzen Basaltfels geschnitten. Durch Wälder fahren wir weiter bis Sapienza an der Südflanke des Ätna, wo das ideal gelegene Hotel Corsaro auf rund 1900 Höhenmetern unser Quartier für die nächsten zwei Nächte wird.
(Leistungen: Frühstück; Eintritt ins antike Theater; Busfahrt (privat) von Taormina bis Sapienza; Eintritt zur Alcantara Schlucht; Übernachtung im hoch auf dem Ätna liegenden Hotel Corsaro***; Abendessen (Menü) im Hotel Corsaro)


10 Tag: Nach einem gemütlichen und ausgiebigen Frühstück rüsten wir uns für die längste Vulkanexkursion bis ggf. in die Nacht hinein. Der Vulkanriese Ätna ist mit seiner vielfältigen Natur und oftmals spektakulärer Tätigkeit ein atemberaubendes Erlebnis. Je nach Bedingungen werden in die Gipfelkrater geblickt und hoffentlich rote Lava bei Nacht gesehen haben. Unser Hotel Corsaro bei Sapienza erreichen wir dann mit Hilfe von Taschenlampenlicht.
(Frühstück im Hotel Corsaro; Wanderverpflegung für den Mittag und Abend; Übernachtung wie am Vortag)


11 Tag: Falls das Wetter am Vortag nicht so gut war, könnte auch dieser Tag für Touren zum Gipfel des Ätna genutzt werden. Ansonsten ist eine kleine Wanderung zu einem tollen Aussichtspunkt mit Blick ins Valle del Bove und der Besuch der Zyklopenküste bei Acicastello und Aci Trezza am Nachmittag geplant. Übernachten werden wir im Hotel Savona in der sehenswerten Hafenstadt Catania. Das Abendessen in einer typischen Trattoria des Ortes rundet diesen letzten Abend auf Sizilien ab.
(Leistungen: Frühstück; Busfahrt von Sapienza bis Catania; Übernachtung im Hotel Savona***)


12 Tag: Wir frühstücken in aller Ruhe im Hotel und Besuchen falls noch Zeit bis zum Abflug ist, den Fischmarkt von Catania. Dann geht es leider zum Flughafen und weiter in die Heimat. Eine individuelle Reiseverlängerung ist empfehlenswert. Tipps dazu gibt es unter "Verlängerungsprogramm Italien".
(Frühstück im Hotel; Transfer zum Flughafen von Catania)


Die Reise-Leistungen bei "Leuchttürme Italiens" beinhalten zusätzlich ein Reiserücktritt-Versicherung im Krankheitsfall, einen Skript über die Vulkane, einige Trinkgelder und Getränke. Falls einzelne Leistungen unerwartet nicht zur Verfügung stehen sollten (z.B. Übernachtung in einem bestimmten Hotel), erfolgt selbstverständlich gleichwertiger Ersatz. Für die Hotelübernachtungen sind generell Standard-Doppelzimmer (privates Bad) vorgesehen. Gegen Zuschlag sind Einzelzimmer buchbar. Des Weiteren behalten wir uns erforderliche Programmänderungen (Wetter, Streik, usw.) vor.
Nicht eingeschlossene Leistungen: Anreise (Flüge) nach Italien; Mahlzeiten die in den Reise-Leistungen nicht aufgeführt sind; Getränke; persönliche Ausgaben (Andenken, Einkäufe).


Reiseverlängerung
in
ITALIEN

Sowohl das Tyrrhenische Meer als auch die Ostküste Siziliens sind ideale Orte für eine Reiseverlängerung. Wer es ruhig und beschaulich mag, schwarzen Strand und einige Wandermöglichkeiten, dem empfehlen wir Stromboli. Von dort lassen sich auch einfach Ausflüge auf die Nachbarinseln unternehmen.
Um noch mehr Kultur, buntes Altstadtleben und etwas Sandstrand genießen zu können, bleibt man am Besten in Taormina.


Hier gibt es mehr Details über die Vulkane Italiens
Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten!
Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2013 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten!)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum!