VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

Feuer und Dschungel

VEI

(Wander und Natur-Reise)

Reisedauer: 14 Tage
Reisezeit: Januar - April
Teilnehmer: 6 - 10
Visa/Impfungen: nein
Costa Rica

Arenal (1657 m)
Rincon (1898 m)
Poas (2708 m)
Barva (2704 m)
Irazu (3432 m)
Turrialba (3328 m)

Diese Reise ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, aktive und sehr fotogene Vulkane auf leichten Wanderungen zu erleben. Die sechs spektakulärsten Vulkane sind unsere Ziele. Daneben verzaubert die Natur, insbesonders die der Nationalparks mit ihrem Artenreichtum. An den Flanken der Vulkane vom Nebelwald bis in den Trockenwald finden sich Rüsselbären, Wanderameisen, Kolibris, Pfeilgiftfrösche, Stinktiere und der nationalvogel Quetzal.
Die ruhigen, rustikalen und geschmackvollen Unterkünfte liegen teilweise am Rand der wilden Natur. Eine entspannte Atmosphäre mit einer kleinen Portion Luxus gibt ein behagliches Gefühl von richtigem Urlaub.

Das gute Essen ist nach den spannenden Tagesausflügen so erwähnenswert wie einige Badeausflüge in heißen vulkanische Quellen inklusive einer heilsamer Schlammpackung.
Reitausflüge (keine Reiterfahrung nötig), die Besichtigung einer Kaffeeplantage und Schlangenfarm sind u.a. mit in dem abwechslungsreichen Programm.


Anforderungen (klick für mehr Infos):
Kondition VEI 1
Bergtechnik VEI 1

Reiseleistungen:
Der Transport der Gruppe in einem privaten Kleinbus; Übernachtungen in sehr geschmackvollen rustikalen Lodges; gepflegte Pferde; volle Verpflegung; Trinkgelder; Eintrittspreise; Getränke im vorgegebenen Rahmen; Reise-Rücktrittversicherung;
Reisecharakter *** (klick für mehr Infos):
gehobener Komfort mit ausschließlich Hotelübernachtungen (eigenes Bad) in sehr geschmackvollen Lodges (gute Mittelklasse**); hoher Hygienestandard; eigener Bus mit Fahrer

Reiseablauf und (Reiseleistungen)

1 Tag: Nach der Anreise am Flughafen von San Jose (voraussichtlich am späten Nachmittag) beginnt unsere Reise mit dem halbstündigen Transfer in das Hotel Bouganvillea mit großer Gartenanlage. Mit einem landestypischen Cocktail werden Sie dort begrüßt und Ihr Reiseleiter Christoph wird das Programm der nächsten Tage erklären. Mit Anbruch der Nacht werden wir in einem vorzüglichen Restaurant zu Abend speisen und den Beginn eines entspannten Vulkanabenteuers in Costa Rica feiern.
(Leistungen: Ein privater Kleinbus mit Fahrer wird uns vom Beginn bis zum Ende dieses Reiseprogramms in Costa Rica zur Verfügung stehen; Übernachtung im Hotel Bouganvillea (im Standard-Doppelzimmer mit privatem Bad, gegen Zuschlag Einzelzimmer, wie bei allen folgenden Übernachtungen); Abendessen; Begrüßungscocktail; Trinkwasser, Softdrinks, Kaffe und Tee, sowie diverse Kleinigkeiten des täglichen Bedarfs, stellen wir Ihnen auf der Reise selbstverständlich unentgeltlich)


2 Tag: Am Morgen starten wir um keine Zeit zu verlieren mit Frühstückverpflegung (Obst, Gebäck) zum Nationalpark Poas, der die Gipfelregion des gleichnamigen Vulkans umschließt. Schon am frühen Vormittag kann der Blick in den dampfenden türkisblauen Kratersee durch Wolkenbildung verwehrt sein, so dass wir erst frühstücken, wenn wir den fantastischen Anblick genossen haben. Nach einer Kaffeepause und dem Besuch des interessante Vulkanmuseum, wandern wir durch den Regenwald zu einem alten Krater mit einem Frischwassersee in malerischer Landschaft (ca. 1 Std.). Dann geht die Fahrt (5 Std.) mit einer Mittagspause durch das gebirgige Hochland bis an den Fuß des Vulkans Arenal. Nach dem Bezug der Hotelzimmer werden wir das Abendessen natürlich mit Blick auf den seit 1968 dauertätigen Vulkan zu uns nehmen und hoffentlich erstmals den lebendigen Vulkanismus auf dieser Reise erleben dürfen.
(Leistungen: Frühstücksverpflegung; Transport; Eintritt in den Nationalpark Poas, Mittagsimbiss mit Kaffee; Abendessen; Übernachtung im Hotel Los Lagos, bzw. in einer gleichwertigen Lodge, von der aus die vulkanische Tätigkeit (das ändert sich von Jahr zu Jahr) am besten zu beobachten ist)


3 Tag: Um den Vulkan Arenal erstreckt sich ein Nationalpark, den wir nach dem Frühstück erkunden werden. Diese Zone ist teils tropischer Regenwald mit vielen Tieren und bizarren vulkanischen Mondlandschaften junger Lavaflüsse. Dieser Nationalpark dient auch als Sicherheitszone für stärkere Ausbrüche des Vulkans. Die Tätigkeit des Arenal, das Wetter und die Kondition der Gruppe wird an dieser Stelle entscheiden, wie weit wir am Fuß des Vulkans wandern. Nach einer Mittagpause am Fuße des Vulkans besuchen wir die Thermalquellen von Tabacon. Diese paradiesische Badelandschaft von Tabacon ist ein Gelände mit vielen Schwimmbecken und Kaskaden, die von natürlichem heißem Wasser des Vulkans durchströmt werden. Mit Anbruch der Dunkelheit ist wieder Vulkanbeobachtung im Programm, mit hoffentlich viel rote Lava. Am Abend werden wir mit Blick auf die Spitze des Arenal die vorzügliche costaricanische Küche genießen.
(Frühstück; Transport; Eintritt in den Nationalpark; Eintritt zu den Thermalquellen von Tabacon; Wanderverpflegung; Abendessen; Übernachtung wie am Vortag)


4 Tag: Sicher lohnt sich in der Dämmerung des Morgens ein Blick zum Arenal, denn besonders dann wirkt die Rotglut der Lavaflüsse. Nach dem Frühstück in der Lodge fahren wir zwischen Arenalsee und Vulkan zur Observatory Lodge. Dort ist eine interessante Ausstellung zum Thema Vulkan Arenal und unser Startpunkt für eine abenteuerliche Wanderung. Zuerst besuchen wir einen schönen Wasserfall im Dschungel, dann geht es steil hinauf zum direkten Nachbarvulkan des Arenal durch wunderbaren und wirklich einsamen Dschungel. Nach ca. 2 Stunden Wanderung stehen wir am Kraterrand dieses nur durch eine Sattel vom Arenal getrennten Vulkangebäudes mit einem grün schimmernden Kratersee. Zum Kaffee sind wir zurück in der Observatory Lodge mit einer tollen Aussicht auf den Arenal und am Abend in unserem Hotel. Das Abendessen findet wieder mit Vulkanblick statt.
(Frühstück; Transport; Eintritt zur Observatory Lodge; Wanderverpflegung; Kaffee und Kuchen in der Lodge; Abendessen; Übernachtung wie am Vortag)


5 Tag: Nach dem Frühstück reisen wir, mit einer Mittagspause in der Stadt Liberia, zum Nationalpark Rincon de la Vieja. Am Rande des Dschungels liegt dort die Rincon de la Vieja Lodge, unser malerisches Quartier für die nächsten Tage, sogar mit einem kleinen Hotelpool. Vor dem Abendessen in der Lodge ist ein Ausflug zu heißen Quellen im Dschungel vorgesehen. Sie werden erstaunt sein, was für eine Geräuschkulisse die Natur bietet und Tierbegegnungen (Brüllaffen, Kapuzineraffen; Echsen, etliche Säugetiere) in diesem Trockenwald mit Flußläufen und tollen Wasserfällen sind dabei vorprogrammiert.
(Frühstück in der Lodge; Transport; Mittagsimbiss in Liberia; Weggebühren für eine Farmdurchquerung; Nationalpark Eintritt; Abendmenü in der Lodge; Übernachtung in geschmackvollen Doppelzimmern mit privatem Bad)


6 Tag: Mit Marschverpflegung im Gepäck starten wir im Morgengrauen den Aufstieg auf den Vulkan Rincon. In diesen vier Stunden durchqueren wir die spektakulären Vegetationszonen mit vielen Tieren bis zu den in fast 2000 m hoch gelegenen Gipfelkratern. Von dort oben reicht die Sicht bis zum Pazifik und hinein in das nördlich gelegene Nicaragua. Der Höhepunkt ist der Blick in den dampfenden türkisblauen aktiven Krater des Rincon. Dieser nach Schwefel riechende steilwandige Krater verursacht - wenn man seine Geschichte kennt - eine Gänsehaut. Auf dem Abstieg können wir uns in einem kleinen Wasserfall erfrischen und wer müde Füße hat, kann am Nachmittag die heißen Quellen nahe der Lodge aufsuchen und entspannen. Zum Abendessen sind wir in der Lodge.
(Marschverpflegung; Transport; Eintritt in den Nationalpark Rincon; Abendessen in der Mountain Lodge; Übernachtung wie am Vortag)


7 Tag: An diesem Morgen wandern wir nach dem Frühstück ca. 5 Stunden in einem Dschungelgebiet mit hoch interessanten postvulkanischen Stellen. Teils tritt heißer Dampf aus der Erde, an einem anderen Ort brodelt Schlamm und plötzlich steht man vor einem kochenden See mitten im Grün des Waldes. Selbst Hollywood hat sich diese ungewöhnliche Naturkulisse (z.B. für den Film Kingkong) ausgesucht. Den Mittagsimbiss nehmen wir an einem Fluss mit schönen Kaskaden, die zum ersten Baden des Tages einladen, zu uns. Für den Nachmittag besteht die freie Wahl zu etwas Entspannung in der Lodge, oder zu einer Wanderung durch den tierreichen Dschungel bis zu einem großen Wasserfall, der in ein türkisblaues Becken stürzt. Das Abendessen erfolgt wieder in der Lodge.
(Frühstück; Transport; Mittagsverpflegung; Eintritt in den Nationalpark Rincon; Abendessen in der Lodge)


8 Tag: Ausschlafen ist heute kein Problem, dann beginnt die Fahrt entlang der Pazifikküste mit einem Halt am Rio Tarcoles wo riesige Krokodile zu sehen sind, bis zum Manuel Antonio Nationalpark. Das gemütliche Hotel Mirador del Pacifico wird unser Quartier für die nächsten zwei Nächte. Ein Bad bis zum Sonnenuntergang wird die Hitze des Tages vergessen machen. Das Abendessen werden wir in einem Restaurant des nahen Ortes Quepos zu uns nehmen.
(Frühstück; Transport; Mittagsimbiss; Abendessen und Übernachtung im Mirador del Pacifico)


9 Tag: Mit einem Brunch im Tagesrucksack fahren wir ein paar Kilometer bis zum Nationalpark Manuel Antonio. Neben malerischen Sandbuchten und Steilklippen sind in diesem Küstenregenwald relativ einfach Affen und andere Dschungelbewohner zu beobachten. Der Nachmittag ist frei für ein Bad an einem der weißen Strände. Sicher lohnt sich auch der Blick mit einer Taucherbrille in die Unterwasserwelt. Am Abend treffen wir uns im Hotel und speisen zu Abend.
(Frühstück; Transport; Brunch; Eintritt in den Nationalpark; Abendessen und Übernachtung in der Costa Verde Lodge)


10 Tag: Nach dem Frühstück fahren wir zwischen Gebirge und Pazifik zunächst weiter nach Süden, bis eine steile Gebirgsstraße uns landeinwärts hinauf bis auf die höchste Stelle der "Panamericana" zwischen Alaska und Feuerland bringen wird. Von dort ist bei gutem Wetter der Blick auf die höchste Spitze Costa Ricas - dem Cerro Chirripó (3819 m) - möglich. Am Nachmittag werden wir im Hochland eine Kaffeeplantage besichtigen und bis zum Abend unsere sehr gemütliche Finca (Farm auf ca. 2500 m Höhe) im Sattel zwischen den Vulkanen Irazu und Turrialba erreicht haben. Dort erwartet uns ein landestypisches Abendessen-Büfett und eine sehr, sehr ruhige Nacht. Wie immer werden wir versuchen, dass Sie ein Zimmer mit eigenem Holzofen haben - Romantik pur ohne Komfortabstriche, denn das Hotel leitet schließlich ein Toni Lachner.
(Frühstück; Transport; Besichtigung einer Kaffeeplantage; Mittagsimbiss; Abendessen-Büfett in der Finca Volcan Turrialba Lodge; Übernachtung in der extrem romantisch, mit Ausblick auf die Vulkane Irazu und Turrialba gelegenen, rustikalen und sehr gemütlichen Finca)


11 Tag: Auf Pferden starten wir nach dem Frühstück durch Farmland und Bergnebelwald auf den über 3300 m hohen Vulkan Turrialba. Ein Blick in den rauchenden Krater und tolle Aussichten oberhalb des atmosphärischen Nebelwaldes runden den vergnüglichen Ausflug ab. Nach einem Imbiss am Kraterrand können sich Unternehmungslustige am Nachmittag einer kleinen Wanderung in der Umgebung der Finca anschließen. Ziel ist ein enges Flusstal in dem sich ein geheimer Nistplatz des zentralamerikanischen Nationalvogels Quetzal befindet. Dieser Schmuckschwanzvogel ist selbst in Costa Rica selten zu sehen. Mit dem Abend-Büfett endet der sportliche Tag.
(Frühstück in der Finca; geführte Reittour auf sehr ruhigen und bergerfahrenen Pferden; Lunchbox; Führung am Nachmittag; Abend-Büfett in der Finca und Übernachtung wie am Vortag)


12 Tag: Heute nehmen wir nach dem Frühstück die Besteigung des fünften Vulkans auf dem Rücken der uns bekannten Pferde in Angriff (ca. 2 Std.). Der Irazu ist mit 3432 m der höchste Vulkan Costa Ricas und neben einem imposanten Blick in den riesigen mit giftgrünem Wasser gefüllten Kratersee, kann bei guter Sicht sowohl der Atlantik, als auch der Pazifik gesehen werden. Nach einem Mittagsimbiss besichtigen wir eine Schlangenfarm - dort wird Antiserum gewonnen - und am frühen Abend sind wir wieder in dem uns bekannten Hotel Bouganvillea nahe der Stadt Herida.
(Leistungen: Pferde (sicher wieder betreut von unserem Freund und Stallchef Julio); Transport; volle Verpflegung; Besichtigung der Schlangenfarm; Abendessen im Restaurant; Übernachtung im Hotel Bouganvillea)


13 Tag: Nach dem Frühstück ist für diesen Vormittag eine dreistündige Wanderung zu dem mit Frischwasser gefüllten Kratersee des Vulkans Barva im Nationalpark Braulio Carrillio geplant. Dieser einsame Bergregenwald um den Vulkan ist sehr sehenswert und bei gutem Wetter sind die Aussichten vom Gipfel grandios. Die Mittagsverpflegung werden wir am Kratersee zu uns nehmen. Sollten wir am zweiten Reisetag aufgrund von Wolken mit dem Blick in den Krater des Poas Pech gehabt haben, könnten wir den Vormittag auch für einen weiteren Ausflug dorthin nutzen. Die Abschlussfeier unserer Reise halten wir in einem exzellenten Restaurant bei Herida ab.
(Frühstück; Transport; Nationalparkeintritt im Braulio Carrillio (ggf. auch Poas); Lunchbox; Abendessen; Übernachtung wie am Vortag)


14 Tag: Nach dem Frühstück ist je nach Abflug noch Zeit für Besichtigungen und einen Bummel in der San Jose. Die Flugreise in östliche Richtung gegen die Zeit wird in der Regel gegen Nachmittag dieses Tages ab San Jose beginnen und am folgenden Tag in Deutschland enden. Einige werden heute bestimmt eine Reiseverlängerung antreten, die unser deutscher Partner vor Ort für Sie organisiert haben wird.
(Frühstück; Besichtigungsprogramm in San Jose inklusive Transport; Transfer zum Flughafen in einem privaten Transportmittel; Mittagssnack)


Während der Reise sind neben Trinkwasser, Säften, Kaffee und Tee auch leichte alkoholische Getränke (z.B. Bier) im von uns vorgegebenen Rahmen eingeschlossen.
Falls einzelne Leistungen unerwartet nicht zur Verfügung stehen sollten (z.B. Übernachtung in einem bestimmten Hotel), erfolgt selbstverständlich gleichwertiger Ersatz. Des Weiteren behalten wir uns erforderliche Programmänderungen vor.

Nicht eingeschlossene Leistungen: Anreise (Flüge) nach Costa Rica; Abfluggebühren (ca. 17,- US$) falls nicht im Flugticket inklusive; persönliche Ausgaben (Andenken, Einkäufe, zusätzliche alkoholische Getränke).

Reiseverlängerung
in
COSTA RICA

Wir emfpehlen den Besuch des Tortuguero Nationalparks (3 Tage) mit seiner einzigartigen Tierwelt des karibischen Flachlanddschungels. Alternativ bietet eine Reise zum Corcovado Nationalpark an der pazifischen Küste unvergessliche Eindrücke von Costa Rica (4Tage). Wer dazu am pazifischen Strand entspannen möchte, dem organisieren wir seine Traumunterkunft an einer der schönsten und spannendsten Küsten Zentralamerikas. Dort sind Wassersport (Schwimmen und Wellenreiten) und weitere Dschungeltouren möglich.


Hier gibt es mehr Details über die Vulkane Costa Ricas
Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten!
Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2013 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten!)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum!