VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

JAPAN

Japans

Feuerdrachen


22 Tage Trekking

4-5 Teilnehmer;
beste Reisezeit:
Juni bis Oktober

Visa/Impfunge: nein
(c)2012 C. Weber
Japan

Japan hat so viele interessante und aktive Vulkane, dass eine Auswahl sehr schwer fällt, ob man auf die Nordinsel Hokkaido, das zentrale Honshu oder auf das südliche Kyushu reist. Also pickt man sich doch am Besten die spannendsten und zuletzt tätigen Vulkane in den unterschiedlichen Landesteilen raus.
Im zentralen Honshu warten die Vulkane Nikko, Kusatsu, Asama und natürlich der 3776 Meter hohe Fuji-san, bzw. Fuji-jama, der ein wenig Puste beim Aufstieg erfordert.
In Kyushu liegt gegenüber der Stadt Kagoshima der dauertätig explosive Sakura-jima. Ein Highlight auf der Reise. Weiter sind der Unzen-dake, Kirishima und die Aso Kaldera fantastische Ziele.
Die Landesteile (Inseln) werden mit Inlandsflügen verbunden, während auf den Inseln zu den Vulkanen Autos Einsatz finden.


(c)2012 C. Weber (c)2012 C. Weber (c)2012 C. Weber
Bilder von Links: Vulkankrater des Yake-dake; Feuerwerk am Sakurajima; Der heilige Fujijama

Kyushu (4 Vulkane)

Honshu (4 Vulkane)

( Fujiyama inklusive)


Reiseleitung, Guide, Fahrer und Koch: Christoph - Um in dem sehr teuren Land "bezahlbar" unterwegs sein zu können, baut sich unsere Reise auf Selbstversorgung beim Essen, vielfach Übernachtungen in Campinganlagen, und eigenständiges Fahren der Reiseleitung.

Dadurch entsteht der zusätzliche Vorteil von hoher Flexibilität, um dem Wetter Rechnung zu tragen, oder Sonderpunkt ins Programm zu integrieren, was je nach vulkanischer Tätigkeit sehr gut sein könnte.

Anforderungen: Die konditionellen und technischen Anfroderungen auf dieser Reise sind insgesamt recht moderat (bis 2500 m Höhe), ausgenommen der Gipfelsturm zum Fuji-san (3776 m Höhe). Das Klima in Japan ist im Sommer warm, aber auch luftfeucht. Niederschläge sind zu erwarten, Teifuns im Extremfall leider auch. (klick für mehr Infos)
Kondition VEI 2 / Bergtechnik VEI 1
Reiseleistungen:
Der Transport im selbst gesteuerten Kleinbus (Auto); Autobahngebühren und Benzin; Fähren; Übernachtung in landestypischen City-Hotels oder Rayokans im Standard-Doppelzimmer (gegen Zuschlag Einzelzimmer); Gebühren der vielfach tollen Campinganlagen (überwiegend der Ort unserer Nächtigungen); Eintrittspreise
Der Reisecharakter * * (klick für mehr Infos) Der private Transport ist sehr komfortabel, die meisten Übernachtungen im Zelt und eigenes Kochen sind dagegen rustikal (naturnah). Einige Hotelnächtigungen geben einen tollen kulturellen Einblick in das japanische Leben.

Reisetage und Reiseablauf:

1. bis 12. Tag auf Honshu
Nach der Landung in Tokio fahren wir in die kulturell bedeutende Stadt Nikko. Als Weltkulturerbe sind dort große Tempelanlagen zu bestaunen. Nicht weit davon entfernt liegt der Vulkan Nikko-Shirane (2578m), unser Trekkingziel. Nicht weit weg vom Nikko-Shirane befindet sich der in den letzten Jahrzehnten ausgebrochene und gefürchtete Vulkan Asama (2560). Im Jahr 2008 blickte man angstvoll und fasziniert auf die glühenden Fontänen dieses Vulkans. Der 1983 zuletzt tätige Vulkan Kusatsu (2176m) wird die nächste Reisestation in den japanischen Alpen, die ein spektakuläres Bergszenario bieten. Im Anschluss besuchen wir nahe Naganos den Vulkan Niigata, der 1974 fatale Ausbrüche hatte. Dann folgen die Exkursionen zu den Vulkanen Yake Dake und Hakusan. Ein Besuch des Kastells bei Matsumoto ist ein weiterer toller kultureller Bestandteil der Tour. Ein Höhepunkt für viele ist zuletzt die Besteigung des Fuji-san (Fuji-yama 3776m).


13. bis 22. Tag auf Kyushu
Von der japanischen Hauptstadt fliegen wir bis auf die weit im Süden gelegenen Insel Kyushu. Vom Flughafen Kagoshimas geht es gleich zum nahen Vulkan Sakura-jima, der als explosiv dauertätig einzustufen ist. Was uns entzücken wird, bringt der nahen Hafenstadt Kagoshima viel Leid und Freud, vulkanische feinste Niederschläge, die alles einpudern oder düngen. Weiter nördlich des Sakura-jima befindet sich der Vulkan Unzen, der durch einen fatalen Ausbruch mit Tsunami 1792 (15.000 Tote) und einen Tod bringenden Ausbruch 1991 (Krafft und andere) Berühmtheit erlangte. Nach der Besteigung des Unzen reisen wir zum Kastell von Kumamoto und weiter zur imposanten Aso Kaldera. Der Durchmesser dieser Kaldera ist 24 km, der Umfang sagenhafte 130 km, entstanden durch Supereruptionen vor rund 100.000 Jahren. Im Zentrum des Aso besteigen wir den aktiven Naka-dake mit einem türkisen Säuresee, der zuletzt 1979 eruptierte und dabei mehrere Vulkanbesucher tötete. Der Vulkan Kirishima (1700m) im gleichnamigen Nationalpark wir unser letztes Ziel auf Kyushu. Tolle Berglandschaften und ein bizarr grüner Kratersee des Vulkans (zuletzt 2008 tätig) werden wir erwandern. Es folgt ein Flug zurück nach Tokio.


(c)2009 C. Weber (c)2009 C. Weber (c)2009 C. Weber
Bilder von Links: Matsumoto Kastell; Tempel bei Nikko; Säuresee in der Aso Kaldera

Nicht eingeschlossene Leistungen: Bei dieser Japan-Reise basieren die Reiseleistungen auf Selbstverpflegungsbasis. Wir kaufen für die gemeinsamen Hauptessen (Gemeinschaftskochen) ein und verteilen die Kosten auf alle. Zwischenmahlzeiten und Wanderverpflegung kann jeder selbst steuern. Nicht inklusive ist darüber hinaus: die Anreise (Flüge) nach Japan mit Inlandsverbindung; Campingausrüstung (Zelt + Schlafsack); persönliche Ausgaben (Andenken, Einkäufe); alles was sonst nicht in den Reiseleistungen aufgeführt ist.


Falls einzelne Leistungen unerwartet nicht zur Verfügung stehen sollten (z.B. Übernachtung in einem bestimmten Hotel), erfolgt selbstverständlich gleichwertiger Ersatz. Für die Hotelübernachtungen sind generell Standard-Doppelzimmer vorgesehen, bzw. gegen Zuschlag Einzelzimmer. Des Weiteren behalten wir uns erforderliche Programmänderungen vor.


Reiseverlängerung: Die Kultur Japans mit ihren vielen Tempeln, Schreinen, Palästen und Wehranlagen, sind nur einige Aspekte für eine Kultureise-verlängerung. Schon alleine unter den freundlichen Japanern zu sein, das Essen und heiße Bäder zu genießen, wären viele Extratage wert.

Gerne helfen wir - unser Flugagent vom Outdoor Reisecenter - bei der Organisiation der Fluganreise!
Die Termine & Preise dieser Sonderreise finden Sie hier!
Informationen zu den Vulkanen JAPANS gibt es auf der Info-Seite

Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten!
Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2013 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten!)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum!