VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

Krakatau bis Bali

VEI

(Trekking-Reise)

Reisedauer: 16 Tage
Reisezeit: 8.-30. August 2003
Teilnehmer: 6 - 11
Visa/Impfungen: ja
Ostjava, Bali und die Kleinen Sundainseln

Krakatau (813 m)
Tangkubanparahu (2084 m)
Papandayan (2665 m)
Galunggung (2168 m)
Merapi (2911 m)
Kelut (1704 m)
Bromo (2329 m)
Semeru (3676 m)
Kawah Ijen (2386 m)
Rinjani (3726 m)

Die erlebenswertesten Vulkane Ost-Java und die Besichtigungen der Tempel Borobodur und Prambanan sind Kern dieser Reise. Das Programm unterscheidet sich von der Reise "Götter und Vulkane" nur dadurch, dass die Reisetage auf Bali weitgehend wegfallen. Den Start bilden die Süd- und Nordbesteigung des Merapi, dann des Kelut, gefolgt von drei Tagen Trekking vom Bromo, der malerisch in der riesigen Tengger-Vulkankaldera liegt bis zum Semeru. Am explosiv tätigen Semeru ist ein Aufstieg bis zum Kraterrand aufgrund der Aktivität nur unter Vorbehalt möglich, allerdings schon in der Nähe zu sein ist fantastisch. Den Abschluss auf Java wird der Besuch des Vulkans Kawah Ijen bilden, in dessen Krater sich ein türkiser Säuresee befindet und Schwefel abgebaut wird.

Auf Bali endet die Reise und die/der Eine oder Andere wird sicher noch eine Reiseverlängerung ins Auge gefasst haben. Um flexibel zu sein steht auf der Reise ein privater Kleinbus zur Verfügung.


Anforderungen (klick für mehr Infos):
Kondition VEI 2
Bergtechnik VEI 3
Reiseleistungen:
jeglicher Transport (kleine Touristenbusse; Geländefahrzeuge, Taxi, usw.)auf der Tour; Transfer von Bali oder Jakarta; Übernachtungen; volle Verpflegung; Getränke im vorgegebenen Rahmen; Reise-Rücktrittversicherung; Eintrittspreise; Trinkgelder
Reisekomfort ** (klick für mehr Infos):
rustikaler Komfort mit einer Geländeübernachtung am Semeru, sonst schöne Hotels (gute Mittelklasse**), privater Transport der Gruppe

Selamat pagi Freunde, in den folgenden Text "Reiseablauf" habe ich einige Erinnerungsbilder unserer Sonderreise eingebaut. Nochmals vielen Dank für Eure Mitwirkung und die vielen lustigen und spannenden Tage mit Euch.
"geplanter" Reiseablauf und (Reiseleistungen)

(1. Tag) Sie sind am Vortag in Deutschland gestartet und landen heute in Jakarta (Java). Nach dem Transfer ins Hotel gibt es zunächst einen Begrüßungscocktail und nach dem Abendessen werden sicher alle der langen Reise Tribut zollend, müde ins Bett fallen.
(Leistungen: Transport vom Flughafen ins Hotel; Übernachtung in Jakarta (privates Bad) im Standard-Doppelzimmer (gegen Zuschlag Einzelzimmer), wie bei allen folgenden Übernachtungen; Abendessen im Hotelrestaurant; Begrüßungscocktail)


(2. Tag) Am Vormittag stehen organisatorische Erledigungen auf dem Programm. Gegen Mittag erhalten wir einen Kleinbus und fahren ca. 150 km bis an die Westküste Javas in das Dorf Labuan. Dort organisieren wir die Bootsfahrt zum Krakatau am folgenden Tag. Abendesse und Übernachtung werden relativ einfach ausfallen.
(Frühstück; Transport im Kleinbus; Mittagsimbiss; Abendessen; Übernachtung in einem einfachen Hotel)


(3. Tag) Wir frühstücken und werden uns dann für die nächsten zwei Tage mit Lebensmitteln eindecken. Die 50 km lange Fahrt zum Krakatau mit einem Boot wird rund 3 Stunden dauern. Gegen Mittag werden wir anlanden und unser Camp aufbauen. Am Abend werden wir dann hoffentlich ein Feuerwerk vom Krakatau erhalten. Das Abendessen erfolgt in der Dunkelheit.
(Bootsfahrt; volle Verpflegung für den Tag)

Anreise Ausbooten der Ausrüstung auf Anak Krakatau Marc kümmert sich um das Abendessen
Bilder: Die Anreise zum Krakatau; Ausbooten; das Abendessen

(4. Tag) Ein voller Tag auf der Insel soll Zeit für Exkursionen bieten und eine weitere Nacht für Beobachtungen. Die Essenszeiten werden wir heute dem Vulkanprogramm anpassen.
(Volle Verpflegung für den Tag)


(5. Tag) Nach dem Frühstück geht die Fahrt zurück an die Küste Javas. Bis zum Abend sollten wir das 350 km entfernte Garut erreicht haben. Eventuell bleibt noch Zeit für einen kurzen Besuch des Vulkans Tangkuban Parahu (30 km von Bandung entfernt). In Garut essen wir zu Abend und übernachten auch dort die nächsten drei Nächte.
(Bootsfahrt; Transport mit dem Kleinbus; Mittagsimbiss; Abendessen und Übernachtung (einfaches Hotel im DZ) in Garut)


(6. Tag) Heute starten wir zeitig zum 30 km entfernten Vulkan Papandayan und bleiben dort bis zur Dunkelheit. Zur Übernachtung fahren wir zurück im Hotel.
(Transport mit dem Kleinbus; Wanderverpflegung für den Mittag und Abend; Übernachtung wie am Vortag in Garut)

Papandayan Solfatare Papandayan Galungung
Bilder: Blick in den Krater des Papandayan kurz nach seinem Ausbruch und eine Gasmaske ist hier und da noch erforderlich, wobei der Vulkan Galungung z.Z. dagegen ruhig ist.

(7. Tag) Dieser Tag könnte je nach Tätigkeit wieder dem Papandayan gewidmet werden. Ohne Tätigkeit wäre der Besuch des Galunggung eine spannende Alternative.
(Transport mit dem Kleinbus; Wanderverpflegung für den Mittag und Abend; Übernachtung wie am Vortag in Garut)


(8. Tag) Gegen 4 Uhr früh werden wir diese Region verlassen müssen und die gut 400 km Fahrt bis Yogya in Angriff nehmen. Gegen Nachmittag erreichen wir Yogya am Fuße des Vulkans Merapi. Ein Rundgang durch die Strassen des einstigen Königreiches (Vogelmarkt, Palast) und der Besuch einer Wayang Veranstaltung nach dem Abendessen ist das weitere Programm des Tages.
(Transport; Mittagsimbiss; Eintritt zur Wayang Veranstaltung; Übernachtung im Hotel Batik Yogya II)

Merapi Merapi Süd Waldbrand
Bilder: Merapis Tätigkeit war von Nah und Fern eher schlapp, also haben wir uns aus Langeweile als Waldbrandbekämpfer betätigt.

(9. Tag) Noch bevor die Hähne krähen (gegen Mitternacht) werden wir unser Hotelbett verlassen und mit einem privaten Kleinbus in das Dorf Kaliurang am Fuße des Vulkans Merapi fahren. Dort erwartet uns ein heißer Tee und der einzige lizenzierte Führer an diesem Vulkan, Christian Vogel. Er ist für die Tour (start gegen 3 Uhr) an der Südflanke des Merapi ein Muss, denn er steht in ständiger Verbindung zur Vulkanüberwachung, um bei plötzlicher Zunahme der Tätigkeit sofort umdrehen zu können. Die Tour mit tollen Aussichten, Sonnenaufgang und Frühstück endet am Vormittag. Von Kaliurang fahren wir anschließend zur hinduistischen Tempelanlage Prambanan und besichtigen diese. Am frühen Abend sind wir zurück im Hotel in Yogya und essen dort zu Abend.
(Transport im privaten Kleinbus (dieser steht uns für die gesamte Reise zur Verfügung); Tour mit Christian Vogel inkl. Frühstück; Eintritt zum Tempel Prambanan; Abendessen; Übernachtung im Hotel Batik Yogya II)


(10. Tag) An diesem Tag besichtigen wir am frühen Morgen (Sonnenaufgangsstimmung) die buddhistische Tempelanlage von Borobodur. Anschließend geht die Fahrt an die Nordflanke des Merapi bis zum Dorf Selo. Dort essen wir zu Abend und verbringen ein paar Stunden in einem einfachen Hotel.
(Fahrt im Kleinbus; Eintritt zum Tempel Borobodur; Mittagsimbiss; landestypisches Abendessen; Übernachtung im Hotel Agung Merapi)


(11. Tag) Wieder wollen wir gegen 3 Uhr eine Vulkanbesteigung (Aufstieg ca. 3 Stunden) mit einem einheimischen Führer beginnen. Ob das bis auf den aktiven Lavadom des Merapi möglich ist, wird von der Tätigkeit abhängen. Für einen Mittagsimbiss sind wir zurück in Selo und von dort geht die Fahrt zum Vulkan Lawu, wo wir in einem Berghotel übernachten.(
Fahrt im Kleinbus; Frühstückswanderverpflegung; Mittagsimbiss; Bergführer; Abendessen; Übernachtung im Hotel Komajaya Komaratih)

Borobodur Kelut Semeru Vorbereitung
Bilder: Vorbei am Tempel Borobodur, der wilden Landschaft am Kelut, bis an den Fuß des Semeru (Mittagsschmaus vor der Fahrt zum Semeru).

(12. Tag) Nach dem Frühstück steht die Besichtigung eines interessanten und toll gelegenen Tempels am Vulkan Lawu auf dem Programm. Anschließend folgt die Fahrt vorbei am Vulkan Kelut mit einem Kurzbesuch des Kraters bis zur Stadt Malang. Dort werden wir übernachten und im Hotel zu Abend speisen.
(Frühstück; Fahrt mit Kleinbus; Eintritt zum Tempel; Mittagsimbiss; Abendessen; Übernachtung im Hotel Pelangi)


(13. Tag) Mit einem Lunchpaket ausgestattet, fahren wir heute an den Fuß des Vulkans Welirang, der in Sichtweite der Stadt Malang liegt. In dieser landschaftlich sehr reizvollen Gegend werden wir eine Pause bei heißen Quellen im Dschungel machen und einen schönen Wasserfalls besuchen. Abends sind wir zurück im Hotel in Malang und genießen das Abendessen.
(Frühstück; Fahrt im Kleinbus; Eintritt zu den heißen Quellen und Wasserfall; Lunchpaket; Übernachtung im Hotel Pelangi in Malang)


(14. Tag) Euer Reiseleiter wird sich am Morgen um ein Permit zur Besteigung des Vulkans Semeru kümmern. Wer mag, kann nach dem Frühstück die Innenstadt von Malang besichtigen. Gegen Mittag fahren wir dann von Malang bis an den Rand der Tengger-Kaldera über die spannende Südwestroute. Die Übernachtung und das Abendessen werden auf dem Kalderarand beim Dorf Cemoro Lawang mit fantastischen Ausblicken (Sonnenuntergang) stattfinden.
(Frühstück; Fahrt im Kleinbus; Eintritt in den Tengger Nationalpark; Abendesse und Übernachtung im Hotel Bromo Permai; Permit für die Besteigung des Semeru)


(15. Tag) Zum Sonnenaufgang werden wir bereits in die riesige Tengger-Kaldera (gut 8 km breit) abgestiegen sein (ca. 1 Stunde) und dort am aktiven Krater des Bromo stehen. Von dort wandern wir in toller Natur und mit vielen Ausblicken auf den explosiv tätigen Vulkan Semeru in ca. 5 Stunden weiter bis Ranu Pani. Ein einfaches Hotel in diesem kleinen Ort am Fuße des Vulkans wird unsere Bleibe für die Nacht. Bei den sympathischen Besitzern dieses Hostels, die natürlich aus Mangel an alternativen Übernachtungsmöglichkeiten viele namhafte Vulkanologen kennen, werden wir auch zu Abend essen.
(Übernachtung im einfachen Hostel Pak Tasrep; Lunchpaket; leckeres landestypisches Abendessen)


(16. Tag) Nach dem Frühstück starten wir zur ersten Trekkingetappe durch Regen- und Bergwald in Richtung Semeru Krater. Rund 8 Stunden werden wir von 2200 m Höhe bis zum Basiscamp auf 3000 m Höhe am Fuße des steilen Gipfelkraters gebraucht haben. Dort werden die Zelte aufgebaut und es wird zu Abend gegessen. Für den Transport der Zelte, Küchendinge, Lebensmittel und das Hauptgepäck jedes Teilnehmers ist die Hilfe einheimischer Träger eingeplant, um das Trekking zu erleichtern.
(Frühstück; Verpflegung für die nächsten Tage bis zur Rückkehr nach Ranu Pani; 1 Träger pro Person für persönliches Gepäck; weitere Träger für Zelte und Küche; Bergführer des Nationalparks; Eintritt in den Nationalpark)

Semeru
Semeru
Semeru
Semeru
Bilder: Camp am Semeru und die regelmäßig stattfindenden Ausbrüche.

(17. Tag) Der Aufstieg (mit Schutzhelmen und ohne Gepäck) vom Basiscamp beginnt gegen 3 Uhr morgens und dauert ca. 3 Stunden, bis wir zum Sonnenaufgang auf der Spitze des Semeru stehen. Die regelmäßigen vulkanisch relativ kleinen explosiven Ausbrüche zu beobachten und der Ausblick über Java zu vielen anderen Nachbarvulkanen ist unbeschreiblich schön. Um 10 Uhr erfolgt der Abstieg ins Basiscamp für das Mittagessen. Nach dem Mittag steigen wir weiter ab bis zu einem malerischen See auf ca. 2400 m Höhe. Dort übernachten wir in unseren Zelten.
(Verpflegung für den Tag; 1 Träger pro Person für persönliches Gepäck; weitere Träger für Zelte und Küche; Bergführer des Nationalparks; Eintritt in den Nationalpark)


(18. Tag) Am Vormittag steigen wir weiter ab bis Ranu Pani. Dort erwartet uns Geländefahrzeuge, die uns zurück durch die Tengger-Kaldera bis Cemoro Lawang bringen. Wir werden wieder am Kalderarand im Hotel übernachten und die grandiose Stimmung dort genießen können.
(Frühstück; Mittagsimbiss; 1 Träger pro Person für persönliches Gepäck; weitere Träger für Zelte und Küche; Bergführer des Nationalparks; Eintritt in den Nationalpark; Trinkgelder für Träger und Bergführer; Transport in Geländefahrzeugen; Übernachtung im Hotel Bromo Permai; Abendessen)


(19. Tag) Wer sich fit fühlt, der ist zu einer leichten Wanderung ab ca. 4 Uhr bis zu einer schönen Aussichtsstelle für den Sonnenaufgang eingeladen. Zum späten Frühstück werden wir von dieser Wanderung zurück im Hotel sein. Nun verlassen wir das Tengger-Massiv und gelangen bis zum Abend via Probolinggo bis zum Bergdorf Jampit. Dort liegt, bereits im Ijen Vulkanmassiv, ein einfaches Gästehaus im englischen Stil, was unserer Beleibe für die Nacht sein wird.
(Frühstück; Transport im Kleinbus; Mittagsimbiss; Eintritt zum Ijen-Gebiet; Abendessen und Übernachtung im Guest House Jampit)

Tengger Ijen Ijen Träger
Bilder: Abschied von der Tengger Kaldera und Semeru (Hintergrund), gefolgt vom Besuch des Ijen.

(20. Tag) Von unserem Guest House starten wir mit dem Bus gegen 3 Uhr am Morgen bis Pos Paltuding. Für den Aufstieg von diesem Nationalparkeingang bis zum Kraterrand des Kawah Ijen werden wir ca. 1 Stunde benötigen. Nach dem wunderbaren Sonnenaufgang erfolgt der Abstieg in den Krater, in dem noch heute wertvoller Schwefel abgebaut wird. Mit den einheimischen Schwefelträgern (ein Knochenjob) steigen wir bis zum Mittag wieder ab nach Paltuding. Es folgt die Fahrt hinunter auf der Ostflanke bis zur Küstenstadt Banyuwangi an der Ostküste Javas. Dort werden wir übernachten und im Hotel zu Abend speisen.
(Wanderverpflegung; Transport im Kleinbus; Eintritt in den Nationalpark; Übernachtung und Abendessen im Hotel Pinang Sari)


(21. Tag) Nach dem Frühstück erfolgt eine kurze Fährfahrt (ca. 30 Minuten) von Ketapang (Java) nach Gilimanuk auf der Insel Bali. Entlang der Südküste Balis erreichen wir mit Taxis am Mittag Kuta in der Nähe von Denpasar. Dieser sehr lebendige Touristenort hat immerhin einen tollen Strand, sehr gute Hotels und scheinbar unendliche Einkaufsmöglichkeiten.
(Frühstück; Transport im Kleinbus; Trinkgeld für Busfahrer; Abendessen; Übernachtung im Bali Holiday Resort)


(22. Tag) Dieser Tag ist ein Reservetag und falls er nicht benötigt wurde, laden wir Sie heute zu einem Ausflug zum Vulkan Batur ein. Die Kaldera des Batur ist sehenswert und lädt zu kleinen Wanderungen ein. Die Übernachtung findet wieder im gleichen Hotel statt. Zum Abendessen werden wir diese Reise feierlich ausklingen lassen.
(Frühstück; Transport im Kleinbus; Trinkgeld für Busfahrer; Abendessen; Übernachtung im Bali Holiday Resort)


(23. Tag) Abflug nach Deutschland (Ankunft am gleichen Tag) oder Reiseverlängerung.
(Frühstück; Transfer zum Flughafen) oder Reiseverlängerung Rinjani


Während der Reise sind neben Trinkwasser, Säften, Kaffee und Tee auch leichte alkoholische Getränke (z.B. Bier) im von uns vorgegebenen Rahmen eingeschlossen.Falls einzelne Leistungen unerwartet nicht zur Verfügung stehen sollten (z.B. Übernachtung in einem bestimmten Hotel), erfolgt selbstverständlich gleichwertiger Ersatz. Des Weiteren behalten wir uns erforderliche Programmänderungen vor.
Nicht eingeschlossene Leistungen: Anreise (Flüge) nach Indonesien; Abfluggebühren (ca. 10,- US$) falls nicht im Flugticket inklusive; persönliche Ausgaben (Andenken, Einkäufe, zusätzliche alkoholische Getränke).


Reiseverlängerung
in
INDONESIEN

Ein paar Tage Erholung auf der Insel Bali an einem der paradiesischen Strände mit geschmackvollen Hotelanlagen ist unser Tip. Tauchfreunde können die Korallenriffe erkunden und für Tagesausflüge zu Land gibt es auf Bali viele lohnende Ziele. Wer genügend Zeit mitbringt und noch mehr Abenteuer erleben möchte, den erwartet eine sportliche Kreuzfahrt auf einer Motorjacht zu den kleinen Sundainseln. Zwischen den spannenden Begegnungen mit Komodovaranen auf der Insel Komodo, Flughunden, Haien und weiteren Vulkanen, wird der Gast an Bord des Schiffes verwöhnt.


Informationen zu den Vulkanen Indonesiens und anderen Reisevarianten

Die Termine & Preise dieser Sonderreise finden Sie hier!
Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten!
Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2013 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten!)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum!