VEI - HOME Impressum AGB und DATENSCHUTZERKLÄRUNG Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Krakatau/INDONESIEN Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

VEI - Sonderreise

Äthiopien

Erta Ale & Danakil

Reisedauer: 13 Tage
beste Reisezeit: Winter
Teilnehmer: 6 bis 10
Visa/Impfungen: ja
Auschnittskarte von Äthiopien

Erta Ale (613 m)

Dallol (-60 m)

Alolobed (40 m)

Erta ale
Anforderungen (klick für mehr Infos):
Kondition VEI 1
Bergtechnik VEI 1
Reiseleistungen:
jeglicher Transport (privater Kleinbbus und Geländefahrzeuge)auf der Tour; Übernachtungen; volle Verpflegung während der Reise; einheimisches Personal; Eintrittspreise; Sicherheispersonal (Polizei und Soldaten).
Reisecharakter * (klick für mehr Infos):
naturnaher Reise-Komfort mit wenigen Nächten in Stadt-Hotels. Im Gelände gibt es nur geringen Komfort. Das Leben in der bis zu 40 Grad heißen Wüste findet unter freiem Himmel (Mittags im Schatten) und dem Sternendach statt.

Ziel dieser Reise mit Expeditionscharakter ist die äthiopische Wüste Dankakil mit den Vulkanen Erta Ale (Lavasse) und Dallol, dazu dem Geysirfeld Alolobed, einem Vulkanbesuch im Rift Valley und dem Awash Nationalpark (Tierwelt und Wasserfall). Wüsten Liebhaber kommen sicher auf ihre Kosten.


REISEVERANSTALTER ist unser Partner:

Programm Überblick:

1. Tag Sie sind am Vorabend im Heimatland gestartet und landen heute in Addis Abeba. Nach den Einreiseformalitäten geht es zunächst auf eine kleine City-Tour und dann zum Mittagessen. Anschließend erfolgt der Flug von Addis nach Makale. Dort beziehen wir ein Hotel und essen zu Abend.

2. - 4. Tag Mit Geländefahrzeugen und einheimischem Personal (Guide; Köche; Dolmetscher) fahren wir heute hinab in die Danakil Senke bis zum Ort Amadela. Diese Etappe vom Hochland in eine der heißesten Wüsten der Erde ist spektakulär. Im rudimentären Ort Amadela richten wir uns für 2 Nächte ein. Es geht zum Vulkan Dallol, der rund 100 Meter unter dem Meeresspiegel in der Salzpfanne der Danakil Wüste liegt. Er brach zuletzt 1926 aus und besticht zur Zeit mit bunten Salzlandschaften. Weiter besichtigen wir den Salzabbau am Lake Assale. Eine lange Fahrt durch die Wüste bringt uns an den Fuß des Vulkans Erta Ale.

5. - 7. Tag In der kühleren Nacht beginnt der entspannte Aufstieg auf den rund 600 m hohen flachen Schildvulkan. Lokale Sicherheitsleute begleiten uns und die Ausrüstung tragen Kamele. Die Morgendämmerung bringt erste fantastische Impressionen an der großen Kaldera des Erta Ale. Der Campaufbau findet nach einer ersten Exkursion zum Krater und einem guten Frühstück statt. Die folgenden Tage sind für Erkundungen am Vulkan vorgesehen, die Mahlzeiten werden im Kratercamp eingenommen, dort ist auch Schatten in der Mittagszeit zu finden.

8. - 10. Tag Eine lange Wüstenfahrt nach Süden, vorbei am See Afdera und einigen Vulkanen, bringt uns heute zum Ort Serdo. Dort bekommen wir in einem schlichten Hotel unser Quartier für zwei Nächte, eine erfrischende Dusche und kalte Getränke. Vom Ort Serdo führt uns eine Exkursion zu einer Geysir- und Thermalgegend. Weiter fahren wir nach Süden durch das Rift Valley mit Stopp an interessanten Aussichtspunkten bis zum Nationalpark Awash.

11. - 12. Tag Morgens unternehmen wir eine Fahr-Exkursion zum Krater des 1824 ausgebrochenen Vulkans Fantale, den heißen Quellen von Filwoha und zu dem beeindruckenden Awash Wasserfall mit Safari für Tierbeobachtungen, dann geht die Fahrt gen Addis mit Roadstop an der Vulkankaldera Kone. Für den Abend ist als Abschiedsfeier ein traditionelles Essen vorgesehen. Eine Hotelübernachtung hängt von der Abflugzeit in Addis ab.

13. Tag Am sehr frühen Morgen, oder je nach Flugverbindung am Vormittag, erfolgt der Abflug in die Heimat. Alternativ geht es vielleicht auch auf eine individuelle Reiseverlängerung.


Den genauen Reiseablauf und die Reise-Leistungen finden Sie bei unserem Partner und
REISEVERANSTALTER:

Lavasee des Erta Ale 2009(c)VEI Dallol2 Lavasee des Erta Ale 2009(c)VEI
Fotos oben: Erta Ale und Dallol! Fotos unten: Erta Ale Lavasee!
(c) VEI 2010 Dallol2 (c) VEI 2010

Weitere Daten, Vulkaninfos und Links sind über die Seite:
Vulkane Ethiopiens zu finden.
Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten.
Copyright Christoph Weber (c)VEI 1996-2018 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten.)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum