VEI - HOME Impressum AGB Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Krakatau/INDONESIEN Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

ÄTHIOPIEN

Erta Ale Lavasee & Dallol

VEI (Trekking-Reise)

Reisedauer: 14 Tage
beste Reisezeit: November bis März
Teilnehmer: 6 bis 9
Visa/Impfungen: ja
Auschnittskarte von Äthiopien

Erta Ale (613 m)

Dallol(-85 m)

Erta ale
Diese Reisevariante lief erfolgreich erstmals im Februar 2009!
Anforderungen (klick für mehr Infos):
Kondition VEI 1
Bergtechnik VEI 1
Reiseleistungen:
jeglicher Transport (privater Kleinbbus und Geländefahrzeuge)auf der Tour; Übernachtungen; volle Verpflegung im Gelände, in den Städten auf Halbpensionsbasis; einheimisches Personal; Reise-Rücktrittversicherung; Eintrittspreise; Trinkgelder; Sicherheispersonal (Armee Einheit).
Reisecharakter * (klick für mehr Infos):
naturnaher Reise-Komfort mit 4 Nächten in Stadt-Hotels. Im Gelände gibt es nur geringen Komfort. Das Leben in der Wüste findet unter freiem Himmel (Mittags im Schatten) und dem Sternendach statt.

Reiseablauf und (Reiseleistungen):

1. Tag : Wahrscheinlich sind Sie am Vorabend im Heimatland gestartet und landen heute in Addis Abeba. Nach den Einreiseformalitäten geht es zunächst ins Hotel und dann auf eine kleine City-Tour. Das Abendessen wird im Hotel stattfinden.
(Leistungen: Transfer zum Hotel; Citytour; (x)Übernachtung im Hotel*** im Standard-Doppelzimmer (gegen Zuschlag Einzelzimmer); Abendessen; Eintrittsgelder; Begrüßungscocktail)

2. Tag: Am frühen Morgen geht es mit einem Flug von Addis Abeba ca. 40 Minuten gen Norden zur Stadt Makale (2100 m), die auch noch im amharischen Hochland liegt. Dort beziehen wir ein Hotel für die Nacht, besichtigen die Stadt (u.a. den Salzmarkt) und kaufen für die Tage in der Wüste ein.
(Transfer von/zum Hotel; Lokale Abfluggebühren; Abendessen; Trinkgelder; Übernachtung im Hotel)

3. Tag: Mit Geländefahrzeugen und einheimischen Personal (Guide; Köche; Dolmetscher) fahren wir heute hinab in die Danakil Senke bis zum Ort Amadela. Diese Etappe vom Hochland in eine der heißesten Wüsten der Erde ist spektakulär. Im militärischen Ort Amadela (auch Minenstadt) richten wir uns für die Nacht ein. (Vollverpflegung; Transport in Geländefahrzeugen bis zur Rückkehr nach Makale; Personal
(Guide; Köche; Dolmetscher); Sicherheitsleute; Eintritte; Übernachtung in den Camps)

4. Tag: Am Vormittag verlassen wir das Camp und fahren durch die Wüste bis an den Fuß des Vulkans Erta Ale. Dort bauen wir unser Camp auf und organisieren Kamele zum Transport unserer Lasten (Wasser; Essen, Gepäck) und lokale Sicherheitsleute für den Aufstieg in der Nacht.
(Vollverpflegung; Transport; Gebühren; lokale Guides)

5. Tag: In der kühleren Nacht beginnt der entspannte Aufstieg auf den rund 600 m hohen flachen Schildvulkan. Die Morgendämmerung bringt erste fantastische Impressionen an der großen Kaldera des Erta Ale. Der Campaufbau findet nach einer ersten Exkursion zum Krater und einem guten Frühstück statt.
(Vollverpflegung; Transportkamele für die Ausrüstung (Hauptgepäck); Personal; Trinkgelder)

6. Tag: Der gesamte Tag ist für Erkundungen am Vulkan vorgesehen, die Mahlzeiten werden im Basiscamp eingenommen, dort ist auch Schatten in der Mittagszeit zu finden.
(Vollverpflegung; Personal)

7. Tag: Zum Morgengrauen sind wir sicher wieder am Rand des aktiven Lavasees. Dann folgen weitere Exkursionen in und außerhalb der 2 km langen Kaldera.
(Vollverpflegung; Personal)

8. Tag: Nach dem Frühstück bauen wir unser Camp ab und beginnen den Abstieg zurück zu unserem Basiscamp, wo wir wieder auf unsere Fahrzeuge treffen.
(Vollverpflegung; Transport; Personal)

9. Tag: Eine lange Wüstenfahrt vorbei an einheimischen Afar-Dörfern und Oasen, bringt uns heute wieder in den Ort Amadela, Basis für die nächsten 3 Nächte.
(Vollverpflegung; Transport; Personal)

10. Tag: Von Amadela starten wir eine Exkursion zuerst zu einer Abbaustelle inmitten des Assale Salzsees. Dort wird wertvolles Salz gebrochen, auf Hunderte Lasttiere (vornehmlich Kamele) verladen und ins Hochland gebracht. Anschließend fahren wir über den gleißenden Salzsee Assale zu weiteren spektakulären Stellen.
(Vollverpflegung; Transport; Personal; Armee Einheit; Trinkgelder)

11. Tag: Zum Morgengrauen steht eine der bizarresten Landschaftsbilder der Welt auf dem Programm - Dallol. Dieser Vulkan ist von rund 120 Metern unter dem Meeresspiegel bis zu seinem Krater auf rund 80 m unter dem Meeresspiegel keine große Erscheinung, aber die Farben seiner postvulkanischen Tätigkeit - heiße Quellen führen zu leuchtend bunten Sinterterrassen - erschlagen jeden Besucher. Abends sind wir zurück in Amadela.
(Vollverpflegung; Transport; Personal; Armee Einheit; Trinkgelder)

12. Tag: Nach dem Frühstück startet die Fahrt zurück ins Hochland bis Makale, den Ort, den auch die Karawanen mit dem abgebauten Salz ansteuern. Das Abendessen wird nach einem ausgiebigen Bad im Hotel stattfinden.(Vollverpflegung; Transport; Personal; Trinkgelder; Übernachtung in Makale wie an Tag 2)

13. Tag: Mit dem Flieger geht es zurück in die Hauptstadt Addis Abeba und dort ins bekannte Hotel. Am Abend wird es als Abschiedsfeier ein traditionelles Essen geben.
(Frühstück; Transfers; lokale Abfluggebühren; Abendessen; Trinkgelder; Übernachtung in Addis wie an Tag 1)

14. Tag: Am Vormittag besteht je nach Abflugzeit noch die Möglichkeit für Besichtigungen in der Stadt (Markt), bzw. für Einkäufe. Dann erfolgt der Abflug in die Heimat oder eventuell eine individuelle Reiseverlängerung. Die Ankunft bei der Flugreise nach Hause wird durch die Zeitverschiebung erst am folgenden Tag erfolgen.
(Leistungen: Frühstück; Transfer zum Flughafen; Trinkgelder)


Nicht eingeschlossene Leistungen: Nicht eingeschlossene Leistungen: Anreise (Flüge) nach Äthiopien (Makale); Visa bei Einreise (ca. 20,- Euro) Abfluggebühren falls nicht im Ticketpreis inklusive; persönliche Ausgaben (Andenken, Einkäufe, zusätzliche Mahlzeiten, die nicht in den Reiseleistungen aufgeführt sind und alkoholische Getränke).

Falls einzelne Leistungen unerwartet nicht zur Verfügung stehen sollten, z.B. Übernachtung in einem bestimmten Hotel(x), erfolgt selbstverständlich gleichwertiger Ersatz. Des Weiteren behalten wir uns erforderliche Programmänderungen vor!


Gerne helfen wir - unser Flugagent vom Outdoor Reisecenter - bei der Organisiation der Fluganreise!
Die Termine & Preise dieser Trekkingreise finden Sie hier!

Lavasee des Erta Ale 2009(c)VEI Dallol2 Lavasee des Erta Ale 2009(c)VEI
Fotos oben: Erta Ale und Dallol 2002 und 2009! Fotos unten: Erta Ale 2010!
(c) VEI 2010 Dallol2 (c) VEI 2010

Resonanz z.B. zur Erta Ale-Reise 2010 und 6 Top Fotos von Walter Dussler und Dirk Heyermann (c).

Petra Gräfendorf schrieb:
Hallo Chris,
ich möchte mich vor allem bei Dir Chris für die tolle Organisation und vor allem für das Verständnis gegenüber dem absoluten Flachlandtiroler bedanken. Von den Lavaaktivitäten des Erta Ale (Fontänen, Gaseruptionen, überlauf auf Terrasse) war ich total beeindruckt, diese Bilder werde ich nie vergessen, zumal dies meine erste Erfahrung mit einem aktiven Vulkan war. Nicht zu vergessen das spektakuläre Form- wie Farbspektrum des Dallol`s.
Eine unvergessliche Reise auch Dank Deiner kompetenten Reiseleitung.
Beste Grüße
Petra


(c) Rafael Werndli 2010 Dallol2 (c) Walter Dussler 2010
(c) Walter Dussler 2010 Dallol2 (c) Dirk Heyermann 2010

Resonanz z.B. zur Erta Ale-Reise 2009

Heerklotz, Andreas schrieb:
Hallo Christoph,
10,0-Reise zum Erta Ale :
In Pflicht und Kür vergebe ich 2 Mal die Traumnote 10,0 für die Erta Ale-Reise 2009.
Die Lavaaktivitäten, die Größe und die Höhe des Lavasees waren imposant und sehr beeindruckend.
Dank der Organisation, der Erfahrung und des Einsatzes von Christoph (Weber) verlief die Reise vorbildlich. Trotz Wüstenstürmen, festgefahrenem Auto, fehlenden Dusch- und Toilettenmöglichkeiten sind viele tolle positive Erlebnisse in der Erinnerung.
Rot-Glut satt, das bot uns der Erta Ale im Überfluß. Mit großartigen Fontänen und Gaserruptionen bezauberte er vor allem Nachts.
Nicht vergessen werden darf der Dallol, mit seinem prächtigen, fast futuristischen Farb- und Formenspiel.
>Fazit : Eine rundum gelungene Reise die ich nicht vergessen werde.

Bis bald mal wieder, viele Grüße, Andreas.

Reiseverlängerung in Äthiopien

Die Kultur des amharischen Hochlandes (z. B.8 Tage)

Ein organisierte Rundreise zu den kulturellen Stätten Äthiopiens ist fast ein Muss. Diese Reise wird mit Inlandsflügen und per Bus perfekt organisiert. Der Hotelkomfort ist im Zwei- bis Dreisterne-Bereich und ein Kulturreiseleiter ist obligatorisch.Die einstige Königsstadt Axum ist berühmt für seine großen Stelen, Lalibela hat aus dem Stein gehauene Kirchen (Weltkulturerbe), Gondar mit seinem Palast war einst Hauptstadt (1634), Bhirdar liegt am malerischen und historischen See Tana, in dessen Nähe ein großer Nil-Wasserfall liegt.

Ein Reisepaket für 8 Tage kostet ca. 750,- Euro


Weitere Daten, Vulkaninfos und Links sind über die Seite:
Vulkane Ethiopiens zu finden!
Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten!
Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2013 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten!)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum!