VEI - HOME Impressum AGB und DATENSCHUTZERKLÄRUNG Sitemap Kontakt
Piton de la Fournsise/RÉUNION Kili/TANSANIA Etna/ITALY Etna/ITALY Stromboli/ITALY Lengai/TANSANIA Krakatau/INDONESIEN Irazu/COSTA RICA Piton de la Fournsise/RÉUNION english site
Termine & Preise REISEN Über VEI Medien Wissenschaft Vulkanliste Info -Service

VEI - REISE- UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN


Nachstehende Reise- und Teilnahmebedingungen ergänzen die 651 a ff. BGB und regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Reisender und uns als Reiseveranstalter. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch, da sie Bestandteil des mit uns geschlossenen Reisevertrages werden.

1. Abschluß des Reisevertrages
Mit der schriftlichen Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisvertrages verbindlich an. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmern, für deren Vertragsverpflichtung der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht. Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Bestätigung durch uns zustande. Sie erhalten von uns eine Buchungsbestätigung. Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, wird diese Abweichung für Sie verbindlich, wenn Sie uns innerhalb von 10 Tagen die Annahme erklären.
2. Bezahlung
Sofort nach Erhalten der Anmeldebestätigung ist keine Anzahlung fällig. Einen Reisepreis-Sicherungsschein im Sinne von 651 k Abs. 3 BGB erhält der Kunde daher nicht. Die Reisebezahlung ist erst ab Reiseantritt zu leisten oder bei Expeditionen laut Abrechnung danach. Genaue Angaben finden Sie in den Reiseunterlagen.
3. Leistungen
Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Mündliche Abreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung.
4. Leistungs- und Preisänderungen
Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrags, die nach Vertragsabschluß notwendig werden und von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden sind gestattet, soweit die geänderten Leistungen mit Mängel behaftet sind. Wir sind verpflichtet, Sie von Leistungsänderungen und Abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Treten Leistungsänderungen ein, die den Gesamtzuschnitt der Reise erheblich verändern, so sind Sie, sofern die Reise noch nicht begonnen hat, berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten, ohne daß Ihnen Kosten entstehen. Der Rücktritt des Reisenden hat binnen einer Frist von einer Woche (Eingang der Rücktrittserklärung bei uns) schriftlich zu erfolgen. Die Frist beginnt mit unserer Mitteilung an Sie über Art und Umfang der Leistungsänderung. Wir sind berechtigt, den Reisepreis nach Abschluß des Reisevertrages zu erhöhen. Sofern die Preisänderungen 5% des Reisepreises übersteigen, sind Sie berechtigt, kostenfrei vom Reisevertrag zurückzutreten. Eine nachträgliche Änderung des Reisepreises ist nur berechtigt, wenn zwischen Vertragsabschluß und vereinbartem Reiseantritt mehr als 4 Monate liegen und sachlich begründete, unvorhersehbare Voraussetzungen (z.B. höhere Gewalt, Erhöhung der Treibstoffkosten, der Flugtarife, Wechselkursänderungen, Gebühren, Steuern) hierfür vorliegen. Im Fall einer nachträglichen Änderung des Reisepreises setzen wir Sie spätestens 3 Wochen vor Reiseantritt in Kenntnis.
5. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzpersonen
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der gebuchten Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim RV. Treten Sie vom Reisevertrag zurück, oder treten Sie, ohne vom Reisevertrag zurückzutreten, die Reise nicht an, so können wir von Ihnen eine angemessene Entschädigung unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und des durch anderweitige Verwendung der Reiseleistung gewöhnlich möglichen Erwerbs verlangen. Bei Rücktritt sind von Ihnen die nachfolgend aufgeführten Kosten (Pauschalen) prozentual vom Reisepreis zu tragen:
Bis 30. Tag vor Reisebeginn 10 % pro Person
Ab 29. Bis 8. Tag vor Reisebeginn 30 % pro Person
Ab 7. Bis 1. Tag vor Reisebeginn 50 % pro Person
Ab Reisebeginn 80 % pro Person
Dem Reisenden bleibt es unbenommen, dem Reiseveranstalter nachzuweisen, dass ihm kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, als die von ihm geforderte Pauschale. Umbuchungen (hinsichtlich des Reisetermins, Reiseziels, der Art der Beförderung oder der Unterkunft), die auf Ihren Wunsch nach Abschluß des Reisevertrages erfolgen, gelten als Rücktritt mit nachfolgender Neuanmeldung. Dies gilt nicht, wenn die Umbuchungswünsche nur geringfügige Kosten verursachen. Bis zum Reisebeginn können Sie sich bei der Durchführung der Reise durch einen Dritten ersetzen lassen. Hierdurch entstehende tatsächliche Mehrkosten gehen zu Ihren Lasten. Wir können dem Wechsel in der Person des Reisenden widersprechen, wenn der Dritte den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende dem Reiseveranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.
6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nehmen Sie, infolge vorzeitiger Heimreise oder sonstiger zwingender Gründe, einzelne Reiseleistungen nicht in Anspruch, so werden wir uns bei den jeweiligen Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.
7. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter
Wir können in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen: -bis 2 Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer in der Reiseausschreibung angegebenen Mindestteilnehmerzahl. Bei Absage der Reise wegen Nichterreichen der angegebenen Mindestteilnehmerzahl wird der eingezahlte Betrag voll erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. -ohne Einhaltung einer Frist, wenn die Durchführung der Reise trotz Abmahnung von Ihnen nachhaltig gestört wird oder Sie sich in starkem Maße vertragswidrig verhalten, so daß die sofortige Aufhebung des Reisevertrags gerechtfertigt ist. Wenn wir in einem solchen Fall kündigen, so behalten wir den Anspruch auf den Reisepreis, müssen uns jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen und eventuelle Erstattungen durch die Leistungsträger anrechnen lassen. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung trägt der Störer selbst.
8. Aufhebung des Vertrages wegen höherer Gewalt
Wird die Reise infolge außergewöhnlicher Umstände erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, wie z.B. durch Krieg, Streik oder Vorfälle, die in ihren Auswirkungen vorgenannten Beispielen gleich kommen (innere Unruhen, Epidemien) so können sowohl Sie als auch wir den Reisevertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so können wir für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.
9. Haftung des Reiseveranstalters
Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, der Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen entsprechend der Ortsüblichkeit des jeweiligen Ziellandes und -Ortes. Wir haften für ein Verschulden der mit der Leistungserbringung betrauten Person. Wird im Rahmen einer Reise oder zusätzlich zu dieser eine Beförderung im Linienverkehr erbracht und Ihnen hierfür ein entsprechender Beförderungsausweis ausgestellt, so erbringen wir insoweit Fremdleistungen, sofern wir in der Ausschreibung ausdrücklich darauf hinweisen. Wir haften daher nur für die Erbringung der Beförderungsleistung nach den gegenwärtig gültigen internationalen Abkommen. In die Beförderungsbestimmungen eines Unternehmens bei Fremdleistungen, auf die der Kunde hinzuweisen ist, ist ihm auf Wunsch Einsicht zu geben. Bei Expeditions- und Trekking-Reisen können wir im Hinblick auf planmäßige Programmdurchführung, Naturereignissen und Tätigkeit von Vulkanen, keine Haftung übernehmen. An Programmteilen wie Besichtigungen, Trekking, Bergbesteigungen, sportliche Betätigung aller Art, sowie ähnliche mit Risiken verbundenen Betätigungen beteiligen Sie sich grundsätzlich auf eigene Gefahr, der RV haftet nur bei grober Fahrlässigkeit. Die sonstige vertragliche Haftung des RV für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt soweit ein Schaden weder vor-sätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird. Reiseverlängerungen, Sonderveranstaltungen etc., die nicht ausdrücklich in die Leistungsbeschreibung einbezogen wurden, sind von Ihnen selber zu buchen, fallen daher nicht in unseren Verantwortungsbereich.
10. Gewährleistung und Abhilfe
Wird die Reiseleistung nicht vertragsgemäß erbracht, so können Sie Abhilfe verlangen. Die Abhilfe besteht auch bei Erbringung einer gleichwertigen Ersatzleistung. Wir können die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leisten wir innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so können Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen. Dasselbe gilt, wenn Ihnen die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, uns erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von uns verweigert wird, oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse Ihrerseits gerechtfertigt wird. Sie schulden uns den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für Sie von Interesse waren. Sie können eine der Minderleistung entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen, falls die Reise nicht vertragsgemäß erbracht wurde. Der Reisepreis ist in dem Verhältnis abzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht ein, soweit Sie es schuldhaft unterlassen, den Mangel anzuzeigen. Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat.
11. Mitwirkungspflicht
Sie sind verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und entstehenden Schaden gering zu halten. Sie sind insbesondere verpflichtet, Ihre Beanstandungen unverzüglich der Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Sie ist jedoch nicht berechtigt, Ansprüche auf Minderung oder Schadenersatz anzuerkennen. Ist eine Reiseleitung nicht vorhanden oder diese nicht in der Lage, die Leistungsstörungen zu beheben, so müssen Beanstandungen unverzüglich den Leistungsträgern und uns mitgeteilt werden. Kommen Sie diesen Verpflichtungen nicht nach, steht Ihnen ein Anspruch auf Minderung nicht zu.
12. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
Ansprüche wegen Nichterbringung bzw. nicht vertragsgemäßer Erbringung von Reiseleistungen haben Sie innerhalb von einem Monat nach der vertraglich vorgeschriebenen Beendigung der Reise schriftlich gegenüber uns anzumelden. Maßgeblich für die Geltendmachung der Ansprüche ist der Tag des Eingangs bei uns. Nach Ablauf der Frist können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn der Kunde ohne eigenes Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist. Ihre reisevertraglichen Ansprüche verjähren in 12 Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem Die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Haben Sie Ansprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem wir die Ansprüche zurückweisen.
13. Paß-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften
Der Reiseveranstalter steht dafür ein, den Reiseteilnehmer über Bestimmungen und Vorschriften, sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt zu unterrichten. Sie sind für die Einhaltung obiger Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Ihren Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach Buchung der Reise geändert werden sollten.
14. Veranstalter und Gerichtsstand
Der Reisende kann den Reiseveranstalter nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen des Reiseveranstalters ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, oder gegen Personen, die nach Abschluß des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz des Reiseveranstalters maßgebend. Veranstalter ist Christoph Weber, Vulkan Expeditionen International, in Untergruppenbach (Landkreis Heilbronn).
15. Allgemeines
Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge. Abweichungen in der jeweiligen Reiseausschreibung haben Vorrang.


VEI - DATENSCHUTZERKLÄRUNG


1 Allgemeines
1. Diese Webseite ist ein Angebot von Christoph Weber, Vulkan Expeditionen International (VEI). Sie - der Nutzer oder Kunde - hinterlässt bei der Nutzung der Webseite Daten. VEI misst dem Schutz Ihrer Privat- und Persönlichkeitssphäre höchste Bedeutung bei. Die Einhaltung gesetzlicher Regelungen über den Datenschutz ist für uns daher selbstverständlich. In diesen Datenschutzbestimmungen erläutern wir Ihnen, welche Daten wir erheben und wie wir mit den Daten umgehen.
2. Die Nutzung dieser Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich (Ausnahmen: Kontaktformular, Reisebuchung). Soweit auf diesen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden - außer in den hier ausdrücklich genannten Fällen - ohne Ihre (gesonderte) ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
3. Wir möchten darauf hin weisen, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
4. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten von VEI durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. VEI behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, ausdücklich vor.

2 Dienste, Datenerfassung, Nutzung 1. Zur Nutzung der Webseite, der Buchung von Reiseangeboten oder Erbringungen von sonstigen Leistungen, erfasst VEI verschiedene Arten von Daten, die teilweise durch Sie, den Kunden zur Verfügung gestellt werden und teilweise zur Nutzung der Dienste erforderlich sind oder durch die Nutzung der Dienste entstehen.
2. Daten die der Kunde uns zur Verfügung stellt:
a) Im Rahmen der Anmeldung zu einer Reise sind die Grunddaten für die Eingehung der Geschäftsbeziehung mit VEI einzugeben; die einzelnen Daten werden jeweils durch die Anmeldeformulare der jeweiligen Reise bestimmt und nur für die Eingehung, Durchführung, Abrechnung und Beendigung der Geschäftsbeziehung erhoben, gespeichert und verwendet. Im Rahmen der Durchführung der Geschäftsbeziehung ist VEI auch berechtigt, den Kunden über Änderungen, Ergänzungen oder neue Versionen der von VEI angebotenen Dienste und Leistungen zu informieren.
b) Im Rahmen der Nutzung der Dienste oder der Buchung von Reisen ist, soweit diese entgeltpflichtig sind, die Eingabe von Bankdaten oder sonstigen zahlungsrelevanten Daten (z.B. Kreditkarte) erforderlich. VEI wird diese Daten wie in Ziffer a) wiedergegeben, erheben, speichern und verwenden, ist aber ausdrücklich darüber hinaus berechtigt, diese Daten an einen Zahlungsdienstleister (z.B. Bank, sonstiges Kreditinstitut, Kreditkartenunternehmen) oder sonstigen Drittanbieter zur Abwicklung des Zahlungsvorganges weiterzuleiten, soweit dies zur ordnungsgemäßen Erfüllung des Vertrages erforderlich ist.
c) Soweit Sie sich der Kunde oder ein Interessent für die Nutzung des Newsletters (gesondert) anmeldet, kann diese Anmeldung unter Angabe der E-Mail Adresse ohne weitere Angaben erfolgen. Der Anmeldende stimmen Sie ausdrücklich der Zusendung des Newsletters an die dann angegebene E-Mail Adresse zu.
3. Daten die im Rahmen der Nutzung der Webseite erhoben werden
a) Wenn Sie die Webseite von VEI besuchen sowie im Rahmen der Dienstnutzung, sendet VEI einen oder mehrere Cookies - kleine Dateien, die eine Zeichenfolge enthalten - an den Computer oder die sonstige Datenverarbeitungseinheit des Kunden, wodurch der Browser eindeutig identifiziert wird. VEI verwendet Cookies, um die Qualität der Webseite zu verbessern, einschließlich der Speicherung der Nutzungsvorlieben und Nachverfolgung von Benutzertrends VEI platziert beim Besuch der Webseite oder von Unterseiten möglicherweise einen oder mehrere Cookies im Browser.
b) Der Kunde kann den Browser so einstellen, dass er benachrichtigt wird, wenn ein Cookie gesendet wird. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit, einen Cookie entweder anzunehmen oder abzulehnen.
c) Die von VEI erfassten und analysierten Daten werden dazu verwendet, Dienste sowie die Webseite zu verbessern, und die Web-Erfahrung persönlich zu gestalten sowie ein einfaches Einloggen bei dauerhaft gesetzten Einlogg-Cookies zu ermöglichen. VEI bedient sich der Dienste von Drittanbietern, um die Effizienz der Webseite und der Dienste einzuschätzen und festzustellen, wie die Besucher die Webseite und/oder die Dienste benutzen. Dazu verwendet VEI auf der Webseite möglicherweise Web-Beacons (Zählpixel) und Cookies, die die Drittanbieter zu diesem Zweck an VEI zur Verfügung stellen. Zu den Informationen, die VEI erfasst, gehören die besuchten Seiten, Navigationsmuster und ähnliche Daten. Durch diese Daten ist es uns möglich, herauszufinden, welche Produktinformationen für die Kunden am interessantesten sind, und welche Angebote sich die Kunden am liebsten ansehen. Obwohl der Anbieter die von unserer Webseite stammenden Daten in unserem Auftrag protokolliert, hat VEI die Kontrolle darüber, wie diese Daten verwendet werden können bzw. nicht verwendet werden dürfen. Der Cookie selbst enthält zwar keine personenbezogenen Daten, aber wenn Sie beim Besuch von VEI personenbezogene Daten zur Verfügung stellen und den Cookie nach Angabe dieser Daten nicht von Ihrem Browser löschen, erfasst VEI die in dem Cookie gespeicherten nicht personenbezogenen Daten (wie beispielsweise die Anzahl der Besuche bei VEI) und speichert diese Anonym.
d) Beim Besuch unserer Webseite sowie im Rahmen der Nutzung eventueller Dienste speichert der Server von VEI automatisch die Daten, die Ihr Browser übermittelt, immer wenn Sie eine Webseite besuchen. In diesen Serverprotokollen sind Daten enthalten, wie Ihre Webanfrage, Ihre IP-Adresse, Browsertyp, Browsersprache, Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage und ein oder mehrere Cookies, durch die Ihr Browser eindeutig identifiziert werden kann. Die IP-Adresse wird dabei datenschutzgerecht verkürzt gespeichert.
e) Die Zugriffe auf den HTTP-Server, der diese Webseite dem Internet zur Verfügung stellt, werden wie allgemein üblich wie folgt protokolliert: Browsertyp/-version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die verweisende Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage. Die Protokolle enthalten keine persönlichen Daten des Nutzers. Die Protokolldaten sind für VEI nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.
f) Die VEI -Webseite nutzt Google Analytics, ein Webanalyse-Tool, mit dessen Hilfe VEI als Webseiten-Inhaber die Interaktion der Nutzer mit ihren Webseiten analysieren kann. Diese von Google Analytics erfassten Informationen sind anonym. Es werden hierbei nur Webseiten-Trends ermittelt. Der einzelne Besucher bleibt dabei unerkannt. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Da diese Webseite eine IP-Anonymisierung vornimmt, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag von VEI wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber VEI zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von den Browser übermittelte, verkürzte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

4. Opt-Out von einzelnen Datenerhebungen, Widerspruch gegen Google Analytics
a) Sie als Nutzer können allgemein entscheiden, ob Ihr Internet-Browser Cookies akzeptieren soll oder nicht. Informieren Sie sich bitte darüber, ob und wie diese Einstellungen bei Ihrem Internet-Browser vorgenommen sind und ändern Sie diese gegebenenfalls nach Ihren Wünschen, wenn Sie nicht wünschen, dass bei der Nutzung der VEI -Webseite Cookies gesetzt werden. Z. Z. nutz die VEI -Webseite kein Cookies.
b) Sie als Nutzer der Webseite können weiter entscheiden, ob Sie das Tracking durch diese oder anderen Webseiten zulassen möchten oder nicht. Dazu ist in den gängigen Internet-Browsern eine so genannte "do not track" Funktion integriert, bei deren Aktivierung die oben beschriebenen Tracking Vorgänge der Webseite nicht ausgeführt werden.

5. Wenn Sie E-Mail-Nachrichten oder andere Mitteilungen an VEI schicken, bewahrt VEI solche Mitteilungen auf, um die Kunden-Anfrage zu bearbeiten, auf Fragen zu antworten und die Webseite, Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Wird zum Beispiel Feedback zur Verfügung gestellt, darf VEI dieses Feedback für jeden beliebigen Zweck benutzen und offenlegen, solange VEI es nicht mit Ihren personenbezogenen Daten versieht, es sei denn, der Kunde hat VEI im Einzelfall dazu gesondert ermächtigt. Die Erfassung der in solchem Feedback enthaltenen Daten und der Umgang mit allen darin enthaltenen personenbezogenen Daten erfolgt in Übereinstimmung mit den vorstehenden Datenschutzgrundsätzen.

3 Datensicherheit 1. VEI ergreift die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen, um vor dem unbefugten Zugriff auf oder die unbefugte Änderung, Veröffentlichung oder Zerstörung von Daten zu schützen. Dazu gehören interne Prüfungen der Datenerfassungs-, -speicherungs- und -verarbeitungspraktiken und Sicherheitsmaßnahmen sowie der physischen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor unbefugtem Zutritt zu den Systemen, auf denen wir personenbezogene Daten speichern. Wenn Sie sensible Daten (wie Kreditkartennummern zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen von VEI) eingeben, verschlüsselt VEI diese Daten mithilfe der Secure Socket Layer-Technologie (SSL).
2. VEI beschränkt den Zugriff auf personenbezogene Daten auf Mitarbeiter von VEI und Vertragsarbeiter, die diese Daten benötigen, um die Leistungen zu erbringen, zu entwickeln oder zu verbessern. Diese Personen unterliegen Vertraulichkeitsverpflichtungen und können Disziplinarverfahren unterzogen werden, einschließlich der Kündigung und der strafrechtlichen Verfolgung, wenn sie diesen Verpflichtungen nicht gerecht werden.


Die Berichtigung von Irrtümern und Schreibfehlern auf der gesamten Homepage bleibt vorbehalten! Stand: 05/2018
Copyright: Christoph Weber (c)VEI 1996-2018 (Bitte fragen Sie uns, wenn Sie etwas von dieser Website veröffentlichen möchten.)
www.V-E-I.de - Kontakt - Anschrift - Impressum